Mebucom / News / Business / Neuer Geschäftsführer bei Trixter Film
Neuer Geschäftsführer bei Trixter Film

News: Business

Neuer Geschäftsführer bei Trixter Film

Seit dem 1. Mai 2014 ist Christian Sommer (48) neuer Geschäftsführer und CEO der Trixter Film GmbH in München. Er leitet das Unternehmen künftig gemeinsam mit Simone Kraus und Michael Coldewey, die Trixter Film 1998 gegründet haben. Sommer wird unter anderem die strategische Weiterentwicklung von Trixter Film verantworten und die kaufmännische Kompetenz stärken.

Gründungsgeschäftsführer Michael Coldewey bezeichnet Christian Sommer als erfahrenen Strategen und Kaufmann, der die Branche seit vielen Jahren kenne und bestens vernetzt sei; weiter sagt er: „Trixter hat nach 16 Jahren erfolgreicher Entwicklung nun eine Größe erreicht, die eine neue Management-Struktur erforderlich macht.“

Der Diplom-Kaufmann Christian Sommer (48) war seit 1993 zunächst als Assistent des kaufmännischen Geschäftsführers und dann als Leiter Controlling bei der Bavaria Film GmbH. 1997 strukturierte er den Dienstleistungsbereich der Bavaria neu und gründete die Bavaria Procuction Services GmbH, die er als Geschäftsführer leitete. Im Jahr 2000 wurde er Vorstandsmitglied und schließlich Vorstandsvorsitzender der CineMedia Film AG. Außerdem ist Sommer seit 2006 Vorstandsvorsitzender des VTFF (Verband Technischer Betriebe für Film und Fernsehen e.V.) und Präsidiumsmitglied der SPIO.

Trixter, skizziert Christian Sommer, sei ein in München gegründetes 120-Mann-Studio mit bester Infrastruktur „und wir können – trotz aller Erfolge in Hollywood – auch Deutsch“. Gerade von München und der Dependance in Berlin aus wolle man sich künftig noch stärker als bislang dem hiesigen Markt zuwenden. „Trotz all unserer internationalen Aktivitäten darf nicht übersehen werden, dass wir ein deutsches Unternehmen sind und stark bei der Entwicklung des nationalen Marktes und neuer Projekte vor Ort engagiert sind.“ Dass die Dienstleistungsangebote von Trixter sich an den Bedürfnissen des hiesigen Marktes orientieren, bewiesen Produktionen von Kinofilmen wie „Der 7. Zwerg“ oder „Die Hexe Lili“ über TV-Movies wie Urs Eggers „Die Seelen im Feuer“ bis hin zur On-Air-Promotion von ProSieben, die von Trixter betreut wurde. Zudem bleibe Trixter auch weiterhin als Koproduzent aktiv.

Neu aufstellen wird sich das Unternehmen auch im Bereich Visual Effects und Animation für Werbung und Industriefilm. Hier befindet sich mit der Trixter Commercial GmbH ein eigenes Unternehmen in der Gründungsphase, das nationale wie internationale Werbekunden ansprechen wird. (5/14)

Zurück