Mebucom / News / Business / Nominierungen für Bremer Crossmedia Preis
Nominierungen für Bremer Crossmedia Preis

News: Business

Nominierungen für Bremer Crossmedia Preis

Radio Bremen und die Bremische Landesmedienanstalt (bre(ma vergeben den „Preis für crossmediale Programminnovationen. Für die Verleihung am 5. März in Bremen, die von Nordmedia ausgerichtet wird, stehen die Nominierungen jetzt fest.

Die Expertenjury hat je drei Projekte in den Kategorien TV und Hörfunk nominiert. In der Kategorie Hörfunk dürfen sich die innovativen Formate „Crowdstory“ “ (KISS FM), „Fünf für Jan Delay“ “ (Radio NRW) und „M-zehn - Wer sitzt heute neben mir“ (kulturradio vom rbb) über eine Nominierung freuen. Im Bereich TV setzt die Jury die Reihe „Geheimnisvolle Orte“ (WDR), „Quizzduell“ (NDR) und  „Dahoam is Dahoam – Das Feuerwehrfest“ (BR) auf die Nominierungsliste.

Der Crossmediapreis richtet sich an Produktionen, denen es auf überzeugende Weise gelingt, mehrere Kanäle redaktionell und kreativ zu vernetzen. (1/15)

Bild:  Die Expertenjury v.l.n.r.: Egbert van Wyngaarden, Professor für Film und Fernsehen an der MHMK München,  Bertram Gugel, Blogger und Video-Experte, Cornelia Holsten, Direktorin der Bremischen Landesmedienanstalt und Michael Heiks, Geschäftsführer der TV Plus GmbH. Foto: bre(ma     

Zurück