Mebucom / News / Business / NRW nutzt seine Emmy Connections
NRW nutzt seine Emmy Connections

News: Business

NRW nutzt seine Emmy Connections

Seit 2009 reist regelmäßig eine Delegation von Fernsehschaffenden aus NRW zur Vergabe der prestigeträchtigen Emmy Awards, die in diesem Jahr am 24. November in New York verliehen werden. Unter den Nominierungen befindet sich mit „Unsere Mütter, unsere Väter“ auch eine von der Film- und Medienstiftung NRW geförderte Produktion.

Der Festakt der International Academy of Television Arts & Sciences findet im Rahmen des Emmy World Television Festivals statt. Zu Festival (22.-23.11.) und Preisverleihung (24.11.) werden auch in diesem Jahr über 700 TV-Experten aus 60 verschiedenen Nationen in New York erwartet. Gastgeber ist die International Academy of Television Arts & Sciences mit Präsident und CEO Bruce Paisner.

Auf die Reise nach New York begeben sich in diesem Jahr die NRW-Produzenten Leopold Hoesch (Broadview TV, „Nowitzki – Der perfekte Wurf“), Michael Souvignier (Zeitsprung, „Landauer – Der Präsident“), Sam Davis (Rowboat, „Das Wunder von Kärnten“) und Friedhelm Bixschlag (MMC Studios Köln) sowie Jörg Graf (RTL Television) und Michael Loeb (WDR Mediagroup). Als Schauspieler, die für starke NRW-Fernsehproduktionen stehen, sind Jan Josef Liefers („Tatort Münster“) und Anna Loos („Helen Dorn“) in New York dabei, für Entertainment sind die Kölner Comedian Carolin Kebekus und der Kabarettist Serdar Somuncu an Bord.

Unter den weltweit ausgewählten Nominierungen befindet sich mit „Unsere Mütter, unsere Väter“ auch eine von der Film- und Medienstiftung NRW geförderte Produktion, die zu Teilen in Nordrhein-Westfalen entstanden ist. Nominiert wurde Philipp Kadelbachs Dreiteiler in der Kategorie TV Movie/Mini-Series. Der historische Dreiteiler ist eine Produktion von Ufa Fiction und ZDF in Zusammenarbeit mit Betafilm und ZDF Enterprises und wurde an 20 von 86 Drehtagen in NRW umgesetzt.

Eine weitere deutsche Produktion ist in der Kategorie Arts Programming nominiert: „Wagnerwahn“ wurde von der Gebrüder Beetz Filmproduktion stellvertretend für das von Christian Beetz entwickelte cross-mediale Format „Die Kulturakte“ eingereicht, welches von RBB, WDR, ZDF und SWR in Zusammenarbeit mit ARTE koproduziert und vom Medienboard Berlin-Brandenburg, der Mitteldeutschen Medienföderung sowie Media Development gefördert wurde.

Die NRW-Präsentation wird veranstaltet vom Land NRW in Zusammenarbeit mit der Landesanstalt für Medien (LfM) und der Film- und Medienstiftung NRW, vor Ort vertreten durch Geschäftsführerin Petra Müller (Foto).  Das Medienland NRW und die International Academy of Television Arts and Sciences kooperieren seit 2009. Neben dem jährlichen Besuch einer NRW-Delegation beim Emmy Festival richtet der Emmy-Botschafter Leopold Hoesch in jedem Sommer auch Emmy Judgings in Köln aus. (11/14)

Zurück