Mebucom / News / Business / Qvest übernimmt HMS
Peter Nöthen, CEO der Qvest Media Group

News: Business

Qvest übernimmt HMS

Qvest Media will HMS, Hard- und Softwareentwickler von End-to-End Sendeautomationslösungen, übernehmen. Eine entsprechende Vereinbarung wurde auf der IBC 2017 unterzeichnet. Mit Hilfe der Akquisition will Qvest sein Entwicklungsteam für Development Solutions signifikant erweitern, um unter anderem neue Produkte im Cloud-Segment designen und anbieten zu können.

Die zwischen Qvest Media und HMS media solutions geschlossene Vereinbarung sieht vor, dass Qvest zunächst 75 Prozent der Anteile an der HMS GmbH übernimmt. Weiterer Anteilseigner bleibt mit 25 Prozent Frank Mistol, jetziger Inhaber und Geschäftsführer der HMS GmbH.

Peter Nöthen (Foto), CEO der Qvest Media Group sagt zu dem Vorhaben: „Mit drei neuen Standorten in Europa haben wir unser regionales und organisches Wachstum in diesem Jahr bereits stark vorangetrieben. Die Akquisition von HMS versetzt uns darüber hinaus in die Lage, nun auch im Bereich Produktentwicklung strategisch zu wachsen. Neben Cloud-Applikationen und individuellen Softwarelösungen wird unser Fokus dabei unter anderem auf der Entwicklung von kundenorientierten und performanten Konnektoren für Hybrid-Lösungen liegen, die aus gemischten On-Premise- und Cloud-Infrastrukturen bestehen. HMS verfügt dazu über ein starkes Team von Produktdesignern und Softwareentwicklern. Gepaart mit unserem Know-how in den Bereichen Consulting, Systemintegration sowie Vertrieb und Produktvermarktung wird dies unmittelbar erkennbare Synergien erzeugen.“

Demnach sollen mit der gebündelten Expertise von Qvest Media, als Systemarchitekt und ICT-Integrator, und HMS media solutions, als Spezialist für robuste Hard- und Software, neben individuellen und zugeschnittenen Softwarelösungen insbesondere Cloud-Applikationen designed und entwickelt werden. Diese Lösungen wird Qvest Media künftig unter seinen Produktlinien „QM Connectivity“ sowie „QM Cloud Products“ international anbieten und vermarkten.

HMS media solutions mit Sitz in Halle (Saale) bietet bereits heute Hardware- und Cloud-basierte Lösungen für Channel-in-a-Box, Multichannel Ingest, Playout, Media Recording sowie Encoding und Streaming. Im Zuge einer Übernahme durch Qvest Media wird das bestehende Produktportfolio von HMS erhalten und ausgebaut. So ist unter anderem geplant, die aktuellen Produkte von HMS media solutions vollständig als Cloud-Applikationen weiterzuentwickeln und in einem Qvest Media Cloud Marketplace weltweit auszurollen und anzubieten.  

Frank Mistol, Eigentümer und Geschäftsführer der HMS GmbH sagt: „Sowohl unsere Kompetenzen als auch unser Produktportfolio passen hervorragend zur strategischen Ausrichtung von Qvest Media. Daher freuen wir uns sehr, gemeinsam mit Qvest Media weiter zu wachsen und den Ausbau unseres internationalen Geschäfts beschleunigen zu können – etwa durch technologische Synergien, flexible und schnelle Prozesse sowie innovative Lösungen.“

Nach der Übernahme durch Qvest Media als Mehrheitseigner bleibt der Firmensitz der HMS GmbH am jetzigen Standort Halle (Saale) bestehen, und das Team von derzeit 25 Mitarbeitern soll weiter ausgebaut werden. (9/17)

Foto: Peter Nöthen, CEO der Qvest Media Group

Zurück