Mebucom / News / Business / Sky startet UHD-Kanal
Sky startet UHD-Kanal

News: Business

Sky startet UHD-Kanal

Sky Deutschland wird im Herbst 2016 den ersten UHD-Kanal in Deutschland starten. Das verkündete Carsten Schmidt, Vorsitzender der Sky-Geschäftsführung, auf einer Pressekonferenz des Unternehmens am 25. Juli in München. Der neue UHD-Kanal soll über Kabel und Satellit Verbreitung finden.

Zunächst betreffe das UHD-Angebot nur Fußballübertragungen. Geplant seien aber auch weitere UHD-Programmelemente. Man befinde sich derzeit in intensiven Gesprächen mit Rechtehaltern. Über weitere Details dazu wollte er noch keine Auskunft geben.

Ab Dezember wird Sky zudem seinen 24-Stunden-Sportnachrichtensender Sky Sport News HD nach fünf Jahren on air zum Free-TV-Angebot umbauen. „Er dient dann der Crosspromotion und soll Kunden ein Stück näher an uns heran holen“, sagte Schmidt.

Sky hat nach dem Start des ersten 24-Stunden-Kunst- und Kultursenders Sky Arts am 22. Juli weiter Programmpläne in der Pipeline. Die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) genehmigte am 14. Juli die bundesweite Verbreitung des Sky-TV-Programme „SkyF" (Spielfilme für die ganze Familie) und „Sky Sport 3 HD“ (mit durchgängig Live-Sport). Zu möglichen Startterminen wollte sich Schmidt auf der Münchner Pressekonferenz indes nicht äußern. Er wies jedoch darauf hin, dass Sky vom Image als Fußball-Sender wegkommen wolle und verstärkt auch andere Sportarten übertragen wolle. Diese hätten zuvor jedoch einen „Stresstest“ hinsichtlich ihrer wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit zu bestehen.

Neu bei Sky ist auch die Umgestaltung von Sky Online in Sky Ticket  (www.sky.de/skyticket). Damit ist es nun möglich, ohne Besitzer eines Sky-Abos zu sein, Sky-Angebote zur Internet-Nutzung auf verschiedenen Endgeräten mit verschiedenen Laufzeiten zu buchen. Ein Tagesticket kostet 9,99 Euro, ein Wochenticket 14,99 Euro und das neue Supersport-Monatsticket kostet 29,99 Euro. Darin enthalten sind die komplette Bandbreite des Sky Sportangebots inklusive aller Spiele der Bundesliga und 2. Bundesliga, der UEFA Champions League und UEFA Europa League, Formel 1, Tennis, Golf sowie weiterem exklusivem Live-Sport. Dazu gibt es auch Entertainment- oder Cinema-Monatstickets, die ebenfalls einzeln gebucht werden können.

Sky erhofft sich von diesem Schritt mehr Interessenten an sich binden zu können. Eine Gefahr, dass die Zahl der Jahresabonnenten darunter leiden könnte sieht man nicht.

Alice Mascia, Executive Vice President Product Strategy & Management bei Sky Deutschland, erklärte: „Wir freuen uns sehr, die neue Marke Sky Ticket in Deutschland und Österreich zu starten. Durch diesen Schritt, der eine große Auswahl an Inhalten, flexible Preise und verschiedene Wege beinhaltet, unsere hochklassigen Inhalte zu sehen, sprechen wir eine noch größere Zielgruppe an. Kunden haben bei Sky also die freie Wahl, wie sie die besten Programme am liebsten sehen möchten – ob mit verschiedenen Tickets übers Internet auf den Geräten ihrer Wahl oder mit dem Sky Abo über Satellit, Kabel oder IPTV. Sky hat für jeden in Deutschland und Österreich das richtige Angebot.“

Sky präsentierte in München auch seine neue europaweite Brand-Anpassung mit dem neuen einheitlichen Claim "Ganz großer Sport". Schmidt wies darauf hin, dass Sky Deutschland vom Image als Sport- und Filmsender weg kommen wolle. "Wir wollen Entertainment für die ganze Familie bieten und die führende Pay-Plattform dafür sein. (7/16)

Zurück