Mebucom / News / Business / Sky Italia steigt bei V-Nova ein
V-Novas CEO und Mitbegründer ist Guido Meardi

News: Business

Sky Italia steigt bei V-Nova ein

Der zur Sky-Gruppe gehörende italienische Pay-TV-Sender Sky Italia übernimmt eine Minderheitsbeteiligung im Wert von 5,2 Millionen Euro an V-Nova, einem in London angesiedelten Hersteller von Video-Kompressionstechnik. Der gezahlte Betrag ist als Darlehen bereits im Jahr 2015 an V-Nova geflossen und wurde am 23. Juni 2017 in eine Aktien-Beteiligung umgewandelt.

Dass ein Sender sich direkt an einem Systemhersteller beteiligt, ist ungewöhnlich. Allerdings arnbeitet Sky Italia seit 2015 auch mit der V-Nova-Technologie bei der Signal-Kontribution, zum Beispiel bei Fußball-Übertragungen, und bei IPTV-Anwendungen, um Pay-TV-Kunden via Internet mit Programmen zu versorgen.

Durch die enge Kooperation mit Technik-Herstellern will Sky Italia ein besseres Verständnis für deren Lösungen und stärkeren Einfluß auf dessen Weiterentwicklung im Sinne der eigenen Anforderungen gewinnen.

An V-Nova beteiligt sind weitere Investoren aus der TV- und Medienwirtschaft. Dazu gehört unter anderem auch Eutelsat. Mit V-Nova Perseus hat Eutelsat die 4k-Übertragung der Fußballeuropameisterschaft 2016 realisiertr. Bereits zwei Jahre nach seinem Start hat V-Nova im Januar 2017 das komplette Patentportfolio des Video-Bild-Experten Faroudja Enterprises übernommen. V-Novas CEO und Mitbegründer ist Guido Meardi. (6/17)

Foto: V-Novas CEO und Mitbegründer ist Guido Meardi

Zurück