Mebucom / News / Business / Spaniens RTVA kauft LaON-Interkom-Systeme
Spaniens RTVA kauft LaON-Interkom-Systeme

News: Business

Spaniens RTVA kauft LaON-Interkom-Systeme

Der öffentlich-rechtliche spanische Sender Canal Sur Radio Y Televisión (RTVA) hat zwei drahtlose Intercom System LaON LT750 von LaON Technologies erworben. Mit den Drahtlos-Systemen soll das Intercom-System des Senders erweitert und die Möglichkeit drahtloser Kommunikation verbessert werden.

Canal Sur schätzt nach eigenen Angaben vor allem die Benutzerfreundlichkeit und einfache Konfiguration der Systeme, die Zuverlässigkeit der Verbindung und das ausgezeichnete Preis-Leistungs-Verhältnis.

Das LT750 ist das größte System im LaON-Produktportfolio und besteht aus einer Basisstation (1 HE) und kann bis zu 128 Beltpacks und 10 Remote-Station-Verbindungen anbinden.

Eines der beiden Systeme, das Canal Sur benutzt, besteht aus der LT750-Basisstation mit 4 Beltpacks und einem RBS-Repeater. Es ist in den Canal Sur Studios in San Juan de Aznalfarache installiert und sichert die interne Kommunikation mit Kamera- und Studiopersonal. Jeder der Beltpacks verwendet Vollduplex-Audiokanäle mit verschiedenen Kommunikationsgruppen für die Teams. Das zweite LT750-System besteht aus acht Beltpacks. Das zweite System ist als eigenständiges System konfiguriert und in Flightcases integriert. Je nach Anforderung vor Ort wird es von Canal Sur an die drahtlose Kommunikation während Produktionen in verschiedenen Veranstaltungen mit Ü-Wagen und Rückübertragungen verwendet.

LaON Drahtlos-Intercom Systeme werden von Broadcast Products vertrieben, einer Tochter der Broadcast Solutions GmbH. Die Systeme arbeiten im 5 GHz UNII-Band und bieten – abhängig von der Region – bis zu 29 HF-Kanäle, im Gegensatz zu drei Kanälen im 2,4 GHz ISM-Band. Die Produkte zeichnen sich durch eine Latenzzeit von weniger als 23 ms und einem Audiofrequenzgang von 7,2 kHz aus, was eine hochwertige Audioqualität mit enormer Klarheit garantiert, die sonst nur mit kabelgebundenen Systemen erreicht werden kann. (1/17)

Zurück