Mebucom / News / Business / Virtuelle Studiotechnik für HR-Regie
Virtuelle Studiotechnik für HR-Regie

News: Business

Virtuelle Studiotechnik für HR-Regie

Der Hessische Rundfunk (hr) hat die BFE Studio und Medien Systeme GmbH Anfang 2014 mit der Nachrüstung der virtuellen Studio- sowie Automationstechnik der Regien 2 und 3 im bereits existierenden Regiekomplex 5 beauftragt. Teil 1 ist Installation ist abgeschlossen, Teil 2 soll bis März 2015 fertiggestellt werden.

Zusätzlicher Bestandteil des Projektauftrags ist die vollständige Überführung der Infrastruktur Audio-/Video in die HD-Produktion mit virtueller Studio- sowie Automationstechnik für das Newsstudio K und die Newsregie.

Die besonderen Anforderungen bei der Realisierung der Regie lagen vor allem in einem schnellen Sendewechsel, Flexibilität bei wechselnden Programmen und dem sicheren täglichen Sendebetrieb mit einer geringen Anzahl von Bedienpersonal. Als Systemkomponenten hat sich die Mainzer BFE Studio und Medien Systeme GmbH  für die virtuelle Studiotechnik Vizrt, für das Automationssystem Mosart und für die robotischen Stative und Trackingtechnologie von Shotoku entschieden. Hierzu kommen HD Kameras von Grass Valley, MVS 3000 Videomischer von Sony, HD-Kreuzschienen und Multiviewer von Evertz, Ultimate Keyer, ein KVM System von Guntermann & Drunck sowie ein Portaprompt Teleprompter. Die gesamte Möbelproduktion erfolgte in der BFE eigenen Schreinerei in der Produktionsstätte in Mainz.

Darüber hinaus wurde in den Regien 1, 2 und 3 ein Upgrade des von BFE entwickelten KSC Steuersystems durchgeführt. Das Projekt wurde in zwei Phasen umgesetzt, wobei der Regiekomplex 5 seit 1. September im Sendebetrieb ist.

Im zweiten Projektabschnitt  folgen die Newsregie K und das Studio, die sich im Gebäudekomplex K befinden. Das Gesamtprojekt soll planmäßig im März 2015 fertiggestellt werden. (11/14)

Zurück