Mebucom / News / Distribution / CMS Sophora trimedial einsetzbar
CMS Sophora trimedial einsetzbar

News: Distribution

CMS Sophora trimedial einsetzbar

Das CMS Sophora der subshell GmbH ist für den trimedialen Einsatz erweitert worden. Das Add-On für den Electronic Programm Guide bietet die gleichzeitige Publikation von Programmdaten, Videos und Audios.

Redakteure können so auf einfache Weise multimediale Inhalte in verschiedene Kanäle verbreiten und Sendungslisten für Fernsehen, Hörfunk und Internet erstellen. Zudem lassen sich Livestreams, Tagestipps oder Wiederholungen markieren. Optimiert wurde zudem die Plausibilitätsprüfung des EPG, die Überschneidungen oder Lücken in der Sendungsliste anzeigt. Das erweiterte CMS ist bereits beim NDR im Einsatz.

„Mit dem Add-on EPG unterstützt Sophora auf intuitive Weise das Verknüpfen von TV, Radio und Online“, erklärt Subshell-Geschäftsführer Jan Boddin. „Trimediales Publizieren wird so ganz einfach für Redakteure." Redaktionen können Programminformationen mit anderen Dokumenten, Links, Bildern, Videos oder Audios etc. verknüpfen, via Sophora in der Online-Mediathek darstellen und in die verschiedensten Kanäle ausspielen. „Inhalte aller mobilen Endgeräte passen sich automatisch an. Damit haben wir Sophora noch einmal optimiert für alle Programmanbieter, die wie der NDR trimedial ausgerichtet sind", so Boddin.

Das CMS ermöglicht mobilen Nutzern den Zugriff auf die Inhalte sowie die individuelle Auswahl und Programmierung von Audio- und Videodateien. Es lassen sich so wahlweise Programme nach Datum, TV-Sender, TV-Programm oder Uhrzeit suchen. Zu den Funktionen von Sophora gehören eine intuitive Oberfläche, eine eingebaute Live-Vorschau, die einfach bedienbare und dennoch leistungsstarke Suche, ein durchgängiges Drag & Drop und ein integrierter Bild-Editor. Als Desktop-Anwendung ermöglicht Sophoras Editor laut Hersteller ein schnelleres Arbeiten als herkömmliche Web-Applikationen. Darüber hinaus ist das CMS uneingeschränkt skalierbar.

Zu den Kunden des Content Management Systems des Hamburger Unternehmens zählen unter anderem der Bayerische Rundfunk, Bundeszentrale für politische Bildung, Das Erste, Hessischer Rundfunk, MDR, NDR, Radio Bremen, Saarländischer Rundfunk, tagesschau.de, (Foto) Universal Music Germany, WDR und das ZDF. (7/14)

Zurück