Mebucom / News / Distribution / Eutelsat kooperiert mit V-Nova
Eutelsat kooperiert mit V-Nova

News: Distribution

Eutelsat kooperiert mit V-Nova

Eutelsat Communications und V-Nova zeigen auf der IBC 2017 eine neue satellitengestützte HD-Zuführlösung in Studioqualität. Damit erhalten TV-Sender und Anbieter von Video-Diensten hinsichtlich Qualität und einer effizienten Bandbreitennutzung erstmals eine echte Alternative oder neue Back-up-Möglichkeit für Glasfaserzuführungen.

Die neue Lösung nutzt V-Nova’s PERSEUS Pro Technologie, um typische glasfaserbasierte TV-Zuführungen einschließlich Vollfarb-Auflösung und Einzelbildkompression nachzubilden und diese mit einer Satellitenzuführung zu kombinieren. Zusätzliche Vorteile für Nutzer sind die Flexibilität und Allgegenwart dieser Lösung. Broadcaster können damit Einspeisungen in Studioqualität realisieren und erhalten zusätzliche Editiermöglichkeiten an beliebigen Standorten. Diese Fähigkeiten werden mit einer Kompression kombiniert, die den Uplink von Video-Zuführungen in 10-bit 4:2:2 Auflösung mit bis zu 80 Mbit/s über kleine serienmäßige Flyaway Antennen ermöglicht. Die Signalzuführung erfolgt dabei über 36-MHz Standard-Transponder auf Satelliten der weltweiten Eutelsat-Flotte.

Durch den Einsatz anerkannter spezifischer Kennzahlen der Broadcast-Branche und die unabhängige Unterstützung durch Dritte haben Eutelsat und V-Nova eine umfassende Qualitätsuntersuchung für PERSEUS Pro über Eutelsat Satellitenkapazitäten erfolgreich abgeschlossen. Dabei fand der Vergleich mit Referenzstandards für die Kompression statt, die normalerweise für Glasfaserzuführungen eingesetzt werden. Die ausführliche Prüfung bestätigte die ausgezeichnete Qualität von PERSEUS gegenüber bisher eingesetzten Zuführ-Codecs mit typischen Satellitenübertragungsraten. Die Ergebnisse ergänzten vorherige Untersuchungen, die bereits einen durchschnittlichen 30-Prozent Bandbreitengewinn von PERSEUS Pro gegenüber JPEG2000 aufzeigten.

Michel Azibert, Eutelsat Chief Commercial and Development Officer, sagte: “Die diese Woche mit V-Nova auf der IBC präsentierte Innovation ist eine echte Alternative zu Glasfaserzuführungen für TV-Sender und Anbieter von Video-Diensten. Zugleich stellt diese sicher, dass keine Kompromisse bei der Zuführung von HD-Inhalten von Sport-, Kultur- und Nachrichtenereignissen in Studioqualität erforderlich sind. Dank der Zusammenarbeit mit V-Nova können wir nun allen Akteuren der Broadcastbranche eine kosteneffiziente und einfach zu installierende Lösung anbieten, die keine Zugeständnisse hinsichtlich Qualität macht.“ 

Guido Meardi, CEO und Mitgründer von V-Nova, ergänzte: “Ich freue mich über die Ergebnisse harter Arbeit unserer vereinigten Teams nach der Übertragung der UEFA Euro 2016 und extensiven Tests im vergangenen Jahr. Diese Lösung bestätigt, dass unsere Kompressionstechnologie PERSEUS ein echter medienübergreifender Codec ist, der handfeste Vorteile für zahlreiche Märkte einschließlich der Satellitenzuführung bringt. Wir sind stolz auf unsere Partnerschaft mit Eutelsat und freuen uns auf die künftige Zusammenarbeit, um es Broadcastern und Betreibern zu ermöglichen, Endverbrauchern Dienste in höherer Qualität bereitzustellen.“ (9/17)

Zurück