Mebucom / News / Distribution / Handball-WM 2019 bei ARD und ZDF
Handball-WM 2019 bei ARD und ZDF

News: Distribution

Handball-WM 2019 bei ARD und ZDF

Die Handball-Weltmeisterschaft der Männer findet vom 10. bis 27. Januar 2019 in Deutschland und Dänemark statt. Spielorte sind Berlin, Hamburg, München und Köln sowie Kopenhagen und Herning. Das ZDF wird im Wechsel mit dem Ersten alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft live übertragen.

Das ZDF tritt bei der WM unter der Leitung von Manuel Bienefeld mit seinem erfahrenen Handball-Team an: Die Spiele kommentieren Martin Schneider und Christoph Hamm, für die Moderation steht Yorck Polus bereit, der bei der Spielanalyse auf die Expertise von Sven-Sören Christophersen zurückgreifen kann. Der langjährige Nationalspieler und Bundesligaprofi, der seine aktive Karriere im Sommer beendete und nun bei Hannover-Burgdorf als Sportlicher Leiter tätig ist, wird bei der WM auch für zdfsport.de und in den sozialen Medien backstage berichten. Mit Markus Baur, Kapitän der Weltmeistermannschaft von 2007, ist ein weiterer Top-Experte als Co-Kommentator im Einsatz. Der gleichermaßen als Spieler und Trainer in der Bundesliga erfolgreiche Handball-Fachmann wird die Weltmeisterschaft zudem im Studio des ZDF-Morgenmagazins und des ZDF-Mittagsmagazins analysieren. Direkt nach dem Schlusspfiff präsentiert ZDF-Reporter Lars Ruthemann erste Interviewpartner, Stimmen und Meinungen zum Spiel.

Neben den Live-Übertragungen der Spiele der deutschen Mannschaft berichtet das ZDF an seinen Sendetagen in Zusammenfassungen und nachrichtlich von den weiteren Begegnungen der Gruppengegner. 

Umfangreiche Online- und Social-Media-Angebote auf zdfsport.de und bei Facebook, Twitter, Instagram oder YouTube bieten an den ZDF-Sendetagen zahlreiche Zusatzinformationen rund um die WM: Dazu zählen Facebook-Live-Sessions mit Einschätzungen und Analysen des ZDF-Experten Sven-Sören Christophersen vor und nach den Spielen. Stimmen und Stimmungen gibt’s auf Instagram, und über interaktive Elemente können die User direkt Fragen an die Spieler stellen. Auch ein Blick hinter die Kulissen des ZDF-Teams oder der DHB-Auswahl ist möglich.

Das Erste präsentiert die Handball-Weltmeisterschaft 2019 vom ersten Tag an in großem Umfang.
Auf Sportschau.de und den dazugehörigen Social-Media-Kanälen gibt es alles zur WM und rund um die deutsche Mannschaft. Analysen nach jedem Spiel der Deutschen, Livestreams vom Training und den Pressekonferenzen, Zusammenfassungen von Spielen der Gruppengegner und Favoriten. Dazu Fernsehbeiträge und -schalten im ARD Morgen- und Mittagsmagazin.

Das erste Sportschau-Livespielgegen Russland am 14. Januar 2019, Sendebeginn 17.40 Uhr, ist richtungsweisend. Die deutsche Mannschaft hat zu dem Zeitpunkt bereits zwei Spiele in der Vorrunde in Berlin absolviert und in der Partie gegen die Russen kann das Team von Bundestrainer Christian Prokop schon einen großen Schritt Richtung Hauptrunde in Köln machen. Das zweite Sportschau-Livespiel am 17.Januar 2019 gegen Serbien, Sendebeginn 17.40 Uhr, ist das letzte Spiel der deutschen Mannschaft in der Vorrunde und je nach Tabellensituation kann es sogar ein Endspiel um das Ticket für die Hauptrunde sein. Wenn die deutsche Mannschaft die Hauptrunde erreicht, geht es am 19. Januar 2019 zur Primetime im Ersten um 20.15 Uhr weiter. Die weitere Verteilung der Hauptrundenspiele erfolgt kurzfristig. Ein mögliches Halbfinale der deutschen Mannschaft in Hamburg würde ebenfalls live im Ersten übertragen werden. Die Gesichter der Handball WM im Ersten sind Moderator Alexander Bommes und Experte Dominik Klein. Der ehemalige Handball-Profi Bommes und der Weltmeister von 2007 Klein werden analytisch und unterhaltsam zugleich den Weg der deutschen Mannschaft im Fernsehen und im Netz begleiten. Kommentator aller deutschen Spiele ist - ein weiterer ehemals aktiver Handballer- Florian Naß, der bereits die Endspiele der beiden letzten deutschen Titelgewinne bei der Handball-WM 2007 und der Handball-EM 2016 kommentiert hat.

Der ARD-Hörfunk ist bei der WM mit den drei Berichterstattern Daniel Neuhaus (WDR)Thomas Koos (NDR) und Thorsten vom Wege (MDR) vertreten. Das tägliche Angebot konzentriert sich auf die umfangreiche Berichterstattung rund um das deutsche Team, ohne die spannenden Geschichten über die übrigen Turnierteilnehmer zu vernachlässigen. An deutschen Spieltagen sowie den Tagen nach deutschen Spielen sind für die Prime Time Talkleitungen für die ARD-Radiowellen (6.00 – 9.00 Uhr) vorgesehen. Darüber hinaus soll es punktuell auf der Talkleitung auch die Möglichkeit geben, mit Experten oder Mitgliedern der DHB-Spitze wie z.B. Teammanager Oliver Roggisch direkt zu sprechen. Von allen deutschen Spielen sind Live-Reportagen im Magazinformat geplant.  (12/18)

"Die Handball-WM 2019 bei ARD und ZDF". Copyright: ZDF/imago/HMB Media Thomas Jäger.

Zurück