Mebucom / News / Distribution / 3D-Abend auf ARTE
3D-Abend auf ARTE

News: Distribution

3D-Abend auf ARTE

Am Samstag, den 15. Dezember, ab 20.15 Uhr präsentiert ARTE unter dem Titel "Menschheitsträume in 3D" drei Dokumentarfilme in 3D. Die Filme widmen sich der Architektur des Straßburger Münsters, bieten ungewöhnliche Ausblicke aus dem All und neue Perspektiven beim Felsklettern.

Den Auftakt macht um 20.15 Uhr der 3D-Dokumentarfilm "Die Kathedrale - Baumeister des Straßburger Münsters" von Marc Jampolsky (ARTE GEIE, ZDF/ARTE, 88 Minuten, Erstausstrahlung). Er erzählt die Entstehungsgeschichte des Straßburger Münsters über die Jahrhunderte und folgt dem Schicksal seiner fünf großen Baumeister. Mit nachgestellten Szenen, Experteninterviews, historischem Archivmaterial und Computer-Animationen wird die ereignisreiche Geschichte der bedeutendsten Baustelle des Mittelalters lebendig. Der 3D-Dokumentarfilm ist Teil eines transmedialen Projekts rund um die Entstehung der Kathedrale und wird ergänzt durch ein Doku-Spiel, eine App, eine Online-Mediathek und einen Blog. Weitere Informationen ab 4. Dezember unter: www.arte.tv/kathedrale.

Um 21.45 Uhr entführt die Dokumentation "Begegnung im All" (ZDF/ARTE, 52 Minuten, Erstausstrahlung) mit faszinierenden 3D-Bildern in die Welt der Raumfahrt und lässt die Zuschauer teilhaben an der abenteuerlichen Geschichte der beiden Raumfahrer Alexander Gerst und André Kuipers. MEDIEN BULLETIN berichtet in seiner neuen Ausgabe (Dezember 2012/Januar 2013) über die Produktion der 3D-Dokumentation.

Den Abschluss bildet um 22.40 Uhr die 3D-Dokumentation "Die Huberbuam" (ZDF/ARTE, 42 Minuten, erstmals als  3D-Fernsehausstrahlung). Sie erzählt von den Brüdern Alexander und Thomas Huber, denen als Superstars der Kletterszene kein Berg zu hoch und kein Fels zu steil ist. In 3D-Technik lässt sich ihr Höhenrausch hautnah miterleben.

Die Programme werden in 3D auf dem Astra-Demonstrationskanal im Side-by-Side-Verfahren zu sehen sein und in 2D auf ARTE. Sie sind ebenfalls als Livestream und noch sieben Tage nach Ausstrahlung in 2D und in 3D (Side-by-Side und Anaglyph) auf der ARTE-Webseite zu sehen. Weitere Informationen unter: www.arte.tv/3d. (11/12)

Zurück