Mebucom / News / Distribution / Kundenstamm von HD+ wächst beständig

News: Distribution

Kundenstamm von HD+ wächst beständig

Die Zahl der zahlenden HD+ Abonnenten hat zum 31. März die Halbe-Millionen-Grenze übersprungen. Innerhalb eines Jahres wuchs die Zahl der HD+ Kunden von 400.000 auf 513.207. Bis Ende des Jahres sollen es eine Millionen sein. Die technische Reichweite des Angebots liegt derzeit bei knapp drei Millionen Haushalte.

Die HDTV-Satelliten-Plattform HD+ ist mit ungebremstem Schwung ins Jahr 2012 gestartet. Zum 31. März zählte der HDTV-Service 513.207 zahlende Kunden. Ein Jahr zuvor waren es 114.238. Über 2,1 Millionen Haushalte nutzten HD+ zum Ende des ersten Quartals im Rahmen der 12-monatigen Gratisphase (31.3.2011: 655.187). Die technische Reichweite nähert sich der 3-Millionen-Grenze. Bis Ende März wurden 2.911.579 HD+ geeignete Empfangsgeräte verkauft. Aufgrund der dynamischen Entwicklung in den ersten drei Monaten rechnet HD+ bis zum Jahresende mit einer Verdopplung der zahlenden Kunden auf mehr als eine Million. Als technische Plattform ermöglicht HD+, ein Unternehmen der SES S.A., deutschlandweit exklusiv über ASTRA-Satellit den Empfang von 14 HD-Angeboten privater Free-TV-Sender. Weitere 19 HD-Programme können mit jedem HD+ Empfangsgerät ohne zusätzliche Kosten empfangen werden.

Wilfried Urner (Foto), Vorsitzender der Geschäftsführung der HD PLUS GmbH: "Nach langer Zeit im internationalen Mittelmaß ist Deutschland in Sachen HDTV jetzt europäische Spitze. Der neue TV-Standard wird die Fernseh-Landschaft verändern. Der Zuschauer entscheidet sich ganz bewusst für Sender, die ihre Programme in HD ausstrahlen. HD+ liefert dafür mit den aktuellen Zahlen den besten Beweis und treibt die HDisierung weiter voran. Auch im Wettbewerb der TV-Verbreitungswege sorgt HDTV für Bewegung. Im Vergleich zum Kabel-TV bieten HD+ und der Empfang über ASTRA Satellit das beste Preis-Leistungs-Verhältnis." HD+ ist in den ersten 12 Monaten gratis. Danach fällt für das HDTV-Angebot eine technische Servicepauschale von 50 Euro im Jahr an, umgerechnet 4,16 im Monat – ohne Vertragsbindung oder Abo-Verpflichtung. Das gute Preis-Leistungs-Verhältnis des HD-Empfangs über Satellit hatte auch die Stiftung Warentest im Februar 2012 hervorgehoben.

Impulse für das weitere Wachstum erwartet sich Urner auch von der bereits erfolgten Abschaltung des analogen Satellitenfernsehens am 30. April. "Ende gut, alles besser – die deutschen Fernsehzuschauer haben die Digitalisierung mit all ihren Vorzügen angenommen. Wir rechnen damit, dass sich der Trend zu Fernsehen in HD in diesem Jahr noch verstärken wird." Als Treiber sieht Urner neben sportlichen Großereignissen wie Fußball-EM und Olympische Spiele vor allem das gestiegene HD-Angebot. Über 50 HD-Kanäle sind seit Anfang Mai über ASTRA empfangbar. ARD und ZDF haben ihr HD-Angebot erst vor wenigen Tagen kräftigt ausgebaut. Und auch HD+ konnte Anfang Mai zwei Neuzugänge vermelden: Super RTL HD und DMAX HD.

Folgende 14 Programme bietet HD+ derzeit über Satellit exklusiv in Deutschland: RTL HD, Sat.1 HD, ProSieben HD, VOX HD, kabel eins HD, RTL II HD, SUPER RTL HD, N24 HD, TELE 5 HD, SPORT1 HD, DMAX HD, Nickelodeon HD, sixx HD und COMEDY CENTRAL HD. (5/12)

Zurück