Mebucom / News / Distribution / Ooyala unterstützt Live-Video auf Facebook
Holger Schöpper

News: Distribution

Ooyala unterstützt Live-Video auf Facebook

Ooyala ist seit der letzten Facebooks Entwicklerkonferenz F8 Premium-Video-Anbieter für Facebook Live. Sender und Medienunternehmen, die Ooyala Live für ihr Live-Fernsehen oder andere Video-Streaming-Angebote nutzen, können jetzt ihre Inhalte schnell und einfach auch live bei Facebook verbreiten.

Facebook etabliert sich schon seit längerem als neue Video-Plattform. Jetzt bietet das soziale Netzwerk seinen Nutzern eine neue Video-Funktion. Bestimmten Facebook-Seiten stand die Funktion, live Videos zu streamen, bereits seit längerem zur Verfügung. Seit ein paar Tagen kann jedes Mitglied Facebook Live nutzen. Im Fokus dieser Neuerung stehen dabei aber Medienunternehmer, Sender und Content-Anbieter.

Ooyala, Anbieter von Premiumtechnologie für Video-Publishing, -Analyse und -Monetarisierung, kooperiert nun mit Facebook, um es Anbietern von Premium-Content zu erleichtern, die große Zielgruppe der interaktiven Nutzer auf der weltgrößten Social-Media-Plattform zu erreichen.

Dies funktioniert mit nur einem Klick, ohne dass zusätzliche Technologie benötigt wird. Der Live-Stream erscheint auf der offiziellen Facebook-Seite des Medienunternehmens oder des Senders. Nach Ende des Live-Streams archiviert Facebook das Video automatisch und kann anschließend als Video-On-Demand aufgerufen werden. Damit erhöhen Sender und Medienunternehmen ihre Reichweite um 1,8 Milliarden Facebook-Nutzer weltweit.

Holger Schöpper, Regional Director CEU bei Ooyala, kommentiert: „Facebook hat schon lange erkannt, welches Potential Bewegtbilder bieten. Mit der Funktion Facebook Live eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten für unsere Kunden, die Ooyala Live nutzen. Sie können sehr einfach Inhalte auf dem sozialen Netzwerk teilen und so ihre Reichweite drastisch erhöhen. Vieles ist hier denkbar: Themen wie einmalige Ereignisse, regionale Ereignisse, Kochevents, Baumarkt-Workshops und vieles mehr werden darüber sicher ihren Weg auf Facebook finden.“ (4/16)

Zurück