Mebucom / News / Distribution / Magine beendet TV-Streaming in Deutschland
Magine beendet TV-Streaming in Deutschland

News: Distribution

Magine beendet TV-Streaming in Deutschland

Der deutsche Streaming-Anbieter Magine TV (http://magine.de) verkauft sein B2C-Geschäft an Zattoo und will sich stattdessen mit "MaginePro" auf sein weltweites B2B-Business konzentrieren. Wie das in Berlin ansässige Unternehmen am 28. Januar bekannt gab, wird das Angebot für Web-TV in Deutschland bereits per 28. Februar 2019 eingestellt.

Magine bietet all seinen privaten Nutzern an, zu Zattoo zu wechseln. "Magine begann als Anbieter von Web-TV für Endkunden, verfolgt aber seit einiger Zeit die Strategie, in erster Linie ein Business-to-Business-Anbieter zu sein", sagt Magine-Vorsitzender Kamal Bherwani. "Entsprechend haben wir uns nun entschieden, nicht länger auf mehrere Geschäftsmodelle zu setzen, sondern uns auf unsere B2B-Strategie zu fokussieren. Infolgedessen verkaufen wir unser B2C-Geschäft an unseren renommierten Mitbewerber und heutigen Partner Zattoo", heißt es.

Um den Nutzern den Umstieg auf Zattoo (http://zattoo.de)]schmackhaft zu machen, wird ein Willkommensangebot unterbreitet. So erhalten alle Nutzer von Magine TV per E-Mail einen personalisierten Code, mit dem sie "Zattoo PREMIUM" zwei Monate lang kostenlos testen können. "Kunden, die Magine TV für ein ganzes Jahr abonniert hatten, werden einen Ausgleich für den ab März 2019 nicht erbrachten Service erhalten. Der Magine-TV-Kundendienst bleibt bis zum 28. Februar 2019 über die bekannten Kanäle erreichbar", lässt das Unternehmen wissen. (1/19)

Zurück