Mebucom / News / Distribution / MDR baut HD-Sendewege aus

News: Distribution

MDR baut HD-Sendewege aus

Im Zuge der Herstellung einer HDTV-fähigen Produktionsinfrastruktur beauftragte der MITTELDEUTSCHE RUNDFUNK (MDR) das Systemhaus Wellen+Nöthen mit der Integration einer HD-SDI-fähigen Signalübertragung. Zwischen dem Zentralen Geräteraum (ZGR) und dem Signalübergaberaum in der Fernsehzentrale Leipzig werden dazu unter anderem Glasfaserübertrager von Evertz mit jeweils 21 Wandlern installiert. Diese ermöglichen eine Konvertierung der Übertragungssignale von HD-SDI auf Lichtwellenleiter (LWL) und an der Gegenseite von LWL auf HD-SDI. Darüber hinaus wird ebenfalls die Monitorwand im Hauptschaltraum von Wellen+Nöthen modifiziert: Das Evertz Multiviewer-System wird erweitert und die vorhandene Monitorwand umgebaut. Für die zu integrierenden 42“-Plasmadisplays von Panasonic kommt eine eigens gefertigte Stahlkonstruktion zum Einsatz.
Mit den Olympischen Winterspielen 2010 übernimmt der MDR erstmals die Federführung für Olympia innerhalb der ARD – für Fernsehen, Hörfunk und Internet. Für das ARD-Hauptprogramm und die digitalen Kanäle produziert der MDR ca. 300 Stunden live in HD aus Vancouver. Das hochauflösende Fernsehen HDTV ist ein echter Qualitätssprung für den Zuschauer: Bildqualität und Sendeton werden sich spürbar verbessern. Olympia wird im Standard 5.1. Dolby Surround ausgestrahlt. (MB 09/09)

Zurück