Mebucom / News / Distribution / MEDIA BROADCAST übernimmt Signaltransport für ARD-Sportschau
MEDIA BROADCAST übernimmt Signaltransport für ARD-Sportschau

News: Distribution

MEDIA BROADCAST übernimmt Signaltransport für ARD-Sportschau

MEDIA BROADCAST übernimmt in den beiden kommenden Fußballbundesliga-Spielzeiten 2013/2014 und 2014/2015 die Zuspielung der TV-Signale aus den Stadien zur Sportschau nach Köln. Eingesetzt wird dabei das neue Broadcast-Netz NGN (Next Generation Network) zur IP-basierten Übertragung von AV-Inhalten.

Der entsprechende Vertragsabschluß mit dem WDR, der die Federführung bei der Bundesliga-Berichterstattung der ARD innehat, sieht auch die Option für zwei weitere Spielzeiten vor. Der Vertrag umfasst Übertragungsleistungen aus allen Spielstätten der ersten und zweiten Bundesliga. Das sind insgesamt 178 Partien pro Saison.

Zur Übertragung der ersten Bundesliga verbindet MEDIA BROADCAST sämtliche 18 Spielstätten über ihr Broadcast NGN mit dem WDR-Sendezentrum in Köln. Das IP-basierte Netzwerk hat sich nach Angaben von MEDIA BROADCAST seit seiner Einführung als verlässliches technisches Rückgrat der Rundfunk- und Broadcast-Industrie profiliert und stellt dank seines mehrstufigen, übergreifenden Sicherheitskonzepts größtmögliche Redundanz und Signalverfügbarkeit zur störungsfreien Zuspielung der Live HD-Signale sicher. Die TV-Signale der Partien werden dynamisch im 2-Wegeverfahren via IP mit einer Datenrate von 400 Mbit/s überspielt. Parallel stellt MEDIA BROADCAST einen Rückkanal zum Beispiel zur Einblendung virtueller Abseitslinien bereit.

Die Zuspielung der TV-Signale der zweiten Bundesliga erfolgt auch via Satellite News Gathering (SNG) mit eigenen SNG-Fahrzeugen für das Uplink der vorproduzierten HD-Signale. der MEDIA BROADCAST nutzt dabei Satellitenkapazität auf EUTELSAT 10A inklusive Rückkanal. Pro Spieltag der zweiten Bundesliga (insgesamt 64 Partien pro Saison) stellt MEDIA BROADCAST zwei SNG-Fahrzeuge bereit. Die Signalübertragung erfolgt wahlweise in MPEG2/4 komprimiert über 12 oder 18 MHz Transponder.

„Mit professionellen Übertragungsleistungen werden wir die Bundesliga-Berichterstattung der ARD in bester HDTV-Qualität unterstützen. Damit gehört MEDIA BROADCAST weiterhin zu den maßgeblichen Dienstleistern für Top-Events des Sportbusiness-Sektors auf dem deutschen Markt“, erklärte Marcus Busch (Foto), Vice President Business Unit Networks und Member of the Executive Management Board der MEDIA BROADCAST, anlässlich der Vertragsunterzeichnung. „Unser innovatives Broadcast NGN wird dabei einmal mehr Potenzial, Qualität und Signalgüte der IP-basierten TV-Übertragung live und im Praxiseinsatz demonstrieren.“ (5/13)

Zurück