Mebucom / News / Distribution / Media Broadcast wirbt für smartes Antennen-TV
Media Broadcast wirbt für smartes Antennen-TV

News: Distribution

Media Broadcast wirbt für smartes Antennen-TV

Media Broadcast startet eine neue B2C-Werbekampagne für die multithek. Mit dem Kampagnen-Claim „Viele TV-Sender, viele Mediatheken, 0,- Euro“ werden DVB-T Zuschauer in den aktuell zwölf Empfangsgebieten auf die kostenlose Fernsehvielfalt der multithek aufmerksam gemacht.

Eingesetzt werde ein umfangreicher Medienmix aus Print- und Onlinemedien sowie einer Out-Of-Home-Initiative mit Großfläche (18/1) und Infoscreens an S- und U-Bahnhöfen. Die einzelnen Aussagen des Kampagnen-Claims „Viele TV-Sender, viele Mediatheken, 0,- Euro“ werden in den verschiedenen Werbemedien unterschiedlich stark dargestellt: Die große Vielfalt der multithek wird auf Plakaten und Infoscreens mit der Abbildung eines überdimensionierten Fernsehers visualisiert. Im Zentrum von so genannten Doorcard-Werbemitteln steht die kostenlose Verfügbarkeit der multithek. Die Radiospots informieren darüber, dass man mit der multithek sein Wunsch-Programm zur Wunsch-Sendezeit selbst zusammenstellen kann.

„Mit unserer neuen Werbeoffensive möchten wir DVB-T-Zuschauern die attraktive Fernsehvielfalt der multithek räumlich vor Augen führen und damit die Bekanntheit der multithek noch weiter steigern“, erklärt Daniel Kleinbauer, Leiter Produktmanagement Hybrid-TV bei Media Broadcast. „Mit der multithek zeigen wir einmal mehr, welches Zukunftspotential im Antennenfernsehen steckt. Doch darauf ruhen wir uns nicht aus: Neben DVB-T werden bald auch neue Übertragungswege für die multithek folgen.“

Die multithek hebt Gratis-Fernsehen auf ein neues Level: Aktuell können DVB-T-Zuschauer auf die breite Auswahl zahlreicher Programm- und Dienstanbieter wie beispielsweise ARD, ZDF, Sport Digital und MySpaß zugreifen. Neben Mediatheken und Zusatzdiensten rund um News, Sport, Wetter, Shopping und Musik sind über die multithek auch weitere Fernsehkanäle wie beispielsweise Bloomberg TV, JuweloTV oder 1-2-3.tv empfangbar. Alle Angebote lassen sich bequem direkt aus der Programmliste des TV-Gerätes auswählen. Die technischen Voraussetzungen für die Nutzung der multithek und der Internet-Sender sind ein HbbTV-fähiges DVB-T-Endgerät und ein mindestens 2 MBit/s schneller Internetzugang. Das neue Fernsehangebot ist bereits in zwölf großen deutschen Ballungsgebieten –Berlin, Hamburg, Saarbrücken, Rhein/Main, Hannover, Braunschweig, Stuttgart, München, Bremen, Nordrhein-Westfalen sowie Kiel und Lübeck – verfügbar. (8/13)

 

Zurück