Mebucom / News / Distribution / SES mit neuen Lösungen
Wilfried Urner, Chief Executive Officer SES Platform Services

News: Distribution

SES mit neuen Lösungen

Die SES Platform Services GmbH stellt zur IBC 2015 in Amsterdam mit LUCID OVP (OnlineVideoPlatform) einen neuen Service vor. Er vereint „Linear TV Streaming“, „Catch-up TV“ und „Video-On-Demand“ (VoD) unter einem Dach zu einer Plattform für das Online-Video-Geschäft. Mit LIQUID VOD wird zudem eine neue Lösung für VoD via Satellit gezeigt.

Die End-to-End-Lösung LUCID OVP vereinfacht es Anbietern von Videoinhalten erheblich, so der Playout-Dienstleister, Usern Inhalte per Streaming zur Verfügung zu stellen und direkt auf deren Endgeräte zu bringen. Die SES Platform Services bündelt dabei alle erforderlichen Schritte – es sind keine Umwege über weitere Dienstleister notwendig.

Die SES Platform Services bietet bereits seit geraumer Zeit Services rund um die Aufbereitung für die Online-Distribution an. LUCID OVP beinhaltet jetzt alles, was ein Kunde für das Online-Video-Geschäft benötigt. „Noch nie war es so einfach die eigenen Inhalte als lineares TV-Streaming, Catch-up TV oder Video-on-Demand bereitzustellen – sei es mittels App für Tablet und Smartphone, per TV-Stick oder IP-Box. Auch Erweiterungen auf andere Geräte und Systeme sind jederzeit möglich“, erläutert Daniel Kießling, Senior Manager Solution Management. Zudem bietet SES Platform Services Komponenten an, die verschiedene Geschäftsmodelle, wie Pay TV, SVoD (Subscription Video-on-Demand) und TVoD (Transactional Video-on-Demand) abbilden können. Darüber hinaus ermöglicht der Service auch ein Device Management – der Anbieter kann also entscheiden, wie viele Endgeräte gleichzeitig genutzt werden dürfen.

LUCID OVP eignet sich somit ideal, um die klassische Verbreitung und Vermarktung kostengünstig und schnell mit Online-Video und Multiscreen-Angeboten zu ergänzen oder neue Kundengruppen anzusprechen. Kießling: „Die Zuschauer wollen Inhalte immer mehr online und mobil nutzen, überall zu jeder Zeit. Genau das ermöglicht LUCID OVP. 

Die Workflows und Produktfeatures sind mit Blick auf möglichst kurze Vorlaufzeiten konzipiert.“ Aus den einzelnen Modulen von LUCID OVP können Kunden die für sie passende Lösung wählen – vom linearen Streaming für einen Special-Interest-Kanal, bis hin zur umfassenden Video-on-Demand-Lösung. Der modulare Aufbau ermöglicht einen schnellen Marktstart: Die Umsetzung einer OnlineVideo-Platform kann bereits innerhalb von drei Monaten erfolgen.

LUCID OVP soll noch 2015 für Kunden weltweit verfügbar sein und als integraler Part des neuen “Media Toolbox”-Konzepts der SES Platform Services vermarktet werden. Die “Media Toolbox” ist eine ganzheitliche und modulare Lösung für die optimale Distribution und Vermarktung von audiovisuellen Inhalten. Sie umfasst neben der linearen Verbreitung sämtliche Arten von On-Demand-Angeboten, deckt alle technologischen Anforderungen ab ist dabei im höchsten Maße flexibel und skalierbar. Die „Media Toolbox“ reduziert die technische Komplexität erheblich für Kunden, die sich dadurch auf ihr eigentliches Kerngeschäft konzentrieren können.

Als technischen Showcase stellt SES Platform Services in Amsterdam LIQUID VOD vor, eine neue Lösung für Video-on-Demand-Services (VoD) via Satellit. Wilfried Urner (Foto), Chief Executive Officer SES Platform Services: „Wenn es eine technische Herausforderung für die Satellitenverbreitung gibt, dann ist das die momentane Limitation auf Near-Video-on-Demand für Plattformbetreiber und Pay-TV-Unternehmen bei ihren Abrufangeboten. Wir sind zuversichtlich, dass wir mit LIQUID VOD dafür schon bald eine Lösung präsentieren können. Weltweit gibt es noch viele Gebiete ohne Breitbandausbau. Dort wäre LIQUID VOD ideal für den Aufbau von VoD-Services geeignet, um die steigende Nachfrage nach Abrufangeboten zu bedienen.”

LIQUID VOD könne diese Versorgungslücke in Gebieten ohne schnelle Internetanschlüsse schließen. Die Inhalte könnten über Satellit flächendeckend an beliebig viele Nutzer ausgeliefert werden, ohne dass die Verbreitungskosten mit einer steigenden Anzahl von Usern zunehmen – eine der großen Stärken des Satellitendirektempfangs. Die Technologie, so Urner, unterstütze alle gängigen Geschäftsmodelle (SVoD, TVoD) und Verschlüsselungssysteme.

SES Platform Services ist auf der IBC 2015 in Amsterdam in Halle 1, Stand 1.B51 zu finden. (9/15)

Zurück