Mebucom / News / Distribution / Sky Q kommt 2018 nach Deutschland
Sky Q kommt 2018 nach Deutschland

News: Distribution

Sky Q kommt 2018 nach Deutschland

Mit der Sky Q plant Pay-TV-Anbieter Sky eine komplette Überarbeitung seiner Nutzerflächen für App und Receiver. Die neue Plattform soll zudem ein neues Menü, Bedienfunktionen und „Fluid Viewing“ bieten. In Großbritannien und Irland ist Sky Q bereits verfügbar, in Deutschland soll es in der zweiten Jahreshälfte 2018 starten. Präsentiert wird Sky Q am 17. April bei Sky in Unterföhring.

Bereits Anfang März hatte Sky eine Partnerschaft mit Netflix bekannt gegeben, welche über die neue Sky Q Plattform realisiert wird. Am 17. April 2018 ist es dann soweit: Auf einem Presseevent in der Sky Zentrale in Unterföhring, wird Sky die neue Plattform Sky Q vorstellen. Im Zuge der Präsentation stellt Sky die neuen Features und Produkte von Sky Q vor. Ab welchen Zeitpunkt Sky die neuen Produkte einführt, ist derzeit nicht bekannt.

In Großbritannien und Irland ist Sky Q schon seit 2016 im Einsatz. Wahrscheinlich wird sich Sky Q in Deutschland an den grundlegenden Funktionen der beiden Länder orientieren.

Sky Q Funktionen und Nutzeroberfläche

Herzstück von Sky Q ist die neue Benutzeroberfläche, welche Nutzern systemübergreifend (App oder Receiver) zur Verfügung stehen wird. Mit Sky Q wird sich vor allem die Optik und Bedienungverändern. Im März hatte Sky für erste Abonnenten bereits eine neue Nutzeroberfläche verteilt, welche frisch und aufgeräumt wirkt. Auf der Startseite sind z.B. persönliche Empfehlungen sowie Menüpunkte zum TV Guide, Aufnahmen, Sky On Demand und Sky Store zu finden. Außerdem wurde im März bereits die Oberfläche der Sky Go App überarbeitet.

Eine weitere neue Funktion von Sky Q ist „Fluid Viewing“. Das Feature ermöglicht das aufgenommene Programm bzw. Videos via Sky on Demand auf einem Gerät zu beginnen und auf einem anderen fortzusetzen. Startet der Kunde beispielsweise einen Film auf dem TV im Wohnzimmer, lässt sich dieser anschließend auf dem Fernseher im Schlafzimmer oder Tablet fortsetzen. Sky Q soll nach Angaben von Sky in der zweiten Jahreshälfte 2018 in Deutschland auf den Markt kommen.

Für Sky Q wird aller Voraussicht nicht zwingend ein neuer Receiver erforderlich benötigt. Der Sky+ Pro Receiver wird eine Software-Update auf Sky Q erhalten.  Nur Sky Kunden älterer Modelle benötigen einen neuen Receiver. Ein Sky Tarifwechsel bzw. Vertragsverlängerung ist für Sky Q wahrscheinlich nicht notwendig.

Allerdings könnte später eine neue Sky Q Box, wie in Großbritannien, folgen. Der Sky Q Silver Receiver besitzt eine 2 TB Festplatte und ermöglicht Streaming auf bis zu 3 Geräten gleichzeitig. Der Multi-Tuner des Receivers erlaubt zudem bis zu 12 Programme gleichzeitig zu verfolgen. Die Sky Q Silver Fernbedienung verfügt neben Zahlen- und Menütasten zudem über ein Touchpad, welches die Navigation mittels Wischgesten erlaubt.

Mit Sky Q kommt auch die Soundbox Sky Q für ein neues Hörerlebnis. Geplant ist später auch die Sprachsteuerung der Box. Sie soll auch für eine automatisierte, den jeweiligen Programmformaten angepasste Audio-Level-Steuerung sorgen. Das erklärte Marcello Maggioni, CCO von Sky Deutschland, am 22. März auf dem Panel Fan Engagement & Customer Experience des Sky Sport Summit 2018.

Mit Sky Q lässt sich das Programm und die TV-Sender künftig bei Sky ohne Kabel und Satellit empfangen. Der Sky Empfang erfolgt in diesem Fall über als Internetstream. Von der Neuerung profitieren sollen vor allem Kabel-Kunden, denn für diese stand der komplette Umfang des Sky Angebots oft nicht zur Verfügung (eingeschränkte Senderzahl). Zudem erhöht sich mit Sky Q laut Sky Deutschland nochmals die Reichweite der Haushalte, da die Voraussetzung eines Satelliten- und Kabelanschlusses entfällt. (4/17)

Zurück