Mebucom / News / Distribution / WISI Firefly soll Video-Verteilkosten reduzieren
WISI Firefly

News: Distribution

WISI Firefly soll Video-Verteilkosten reduzieren

WISI, Entwickler und Anbieter von Video-Verteil- und Empfangstechnologien, präsentiert auf der IBC in Amsterdam 2018 (Stand 5.B50) seine Smart Broadcast Plattform Firefly. Die HLS-basierte End-to-End Lösung eignet sich für die Bewegtbild-Distribution via Satellit, Antenne und dedizierte Leitungen und soll TV-Sendern helfen, Verteilkosten signifikant zu reduzieren.

Die Smart Broadcast Plattform Firefly bietet allen Betreibern von Kabelnetzen und TV-Verteilungen in Hospitality-Umgebungen Möglichkeiten, kurzfristig mit überschaubarem Aufwand bestehende TV-Angebote mit neuen Programmen und Video-Services auszubauen. Hierzu gehört laut WISI etwa die Versorgung von Immigranten mit TV-Programmen aus der Heimat, die sich nicht über herkömmliche Satellitenanlagen empfangen lassen. Zudem eröffnen sich neue, effiziente Perspektiven für Firmen, die eigene Unternehmens-TV-Systeme für Mitarbeiter an Standorten im In- und Ausland betreiben oder entsprechende Projekte planen und aufbauen möchten. 

Das Herz dieser kompakten Lösung ist der von WISI für alternative Zuführanwendungen entwickelte Firefly HLS IRD/Receiver. Dieser empfängt die HLS Streams in den Kopfstellen der Betreiber und konvertiert die Streams in die gewünschten Ausgabeformate wie etwa QAM, DVB-T, ASI und ISDB-T für die Weiterleitung an die an das jeweilige Verteilnetz angeschlossenen Kunden. Der Netzbetreiber kann so zum Beispiel mit einem Firefly Chassis sechs über das Internet in HLS übertragene TV-Programme (HD, SD empfangen, entschlüsseln und für das Ausspielnetzwerk entsprechen aufbereiten. 

WISI stellt den in einem 19-Zoll-Gehäuse untergebrachen Receiver in Versionen für zwei bis sechs HLS Streams bereit. Der Receiver hat einen sehr geringen Stromverbrauch, einen IP und ASI Ausgang, einen integrierten Modulator für die Verteilung digitaler und analoger Inhalte (QAM, PAL, NTSC, SECAM, FM, COFDM usw.) und bietet Verschlüsselungs- sowie Entschlüsselungsmöglichkeiten. Zudem werden IP Multicast/Unicast sowie De- und Multiplexing unterstützt. Die Bedienung und Steuerung erfolgt über ein web-basiertes intuitives graphisches Nutzer-Interface.  

Für die sichere Verteilung der HLS Streams ohne Qualitätsverluste bietet WISI eine durchgängige End-to-End Streaming-Lösung von den zentralen Video/Audio Headends der TV-Sender und Inhalteanbieter bis hin zum Zuschauer an. Dabei setzt WISI auf den Transcoder 4400 und den Packager und OriginServer 5420. Mit diesen werden die TV-Programme und Inhalte transkodiert und paketiert sowie anschließend als Unicast HLS Stream über das öffentliche Internet an den Firefly HLS IRD/Receiver übertragen. Zum Schutz der Inhalte lassen sich die Streams bereits an der Quelle verschlüsseln und beim Empfang wieder entschlüsseln. (8/18)

Zurück