Mebucom / News / Events / Anmeldebeginn für ANGA COM Aussteller
Anmeldebeginn für ANGA COM Aussteller

News: Events

Anmeldebeginn für ANGA COM Aussteller

Ab sofort können sich Aussteller für die ANGA COM 2019 anmelden. Europas führende Kongressmesse für Breitband, Fernsehen und Online wird vom 4. bis 6. Juni 2019 erneut in den neuen Ausstellungshallen in Köln stattfinden. Ausgebaut werden im nächsten Jahr insbesondere die Themenbereiche Glasfaser, Smart City und OTT und auch die Internationalisierung über Europa hinaus.

Mit 21.700 Teilnehmern und mehr als 500 Ausstellern konnte die ANGA COM in 2018 eine neue Rekordbilanz vorweisen. Die Kongressmesse erreichte einen Teilnehmerzuwachs von 12 Prozent und ein Ausstellerplus von 10 Prozent. Getreu ihrem Motto „Where Broadband meets Content“ bietet sie Netzbetreibern, Ausrüstern und Inhalteanbietern einen auf Breitband und audio-visuelle Medien fokussierten Marktplatz für ganz Europa.

Dr. Peter Charissé, Geschäftsführer der ANGA COM: „Während andere Branchenveranstaltungen schrumpfen, ist die ANGA COM in 2018 nochmals deutlich gewachsen. Das Feedback der Besucher und Aussteller hat unsere Erwartungen deutlich übertroffen. Besonders gelobt wurden die Qualität der Kundenkontakte, das internationale Kongressprogramm und die Aufenthaltsqualität. 2019 wollen wir insbesondere die Themenbereiche Glasfaser, Smart City und OTT und auch die Internationalisierung über Europa hinaus weiter ausbauen.“

„Auf der ANGA COM trifft sich die internationale Telekommunikations- und Medienindustrie. Sie ist die ideale Plattform für einen konstruktiven Austausch über Regulierung und Wettbewerb, Markttrends und die Zukunft der Branche. Hier zeigen sich die digitalen Trends auf Deutschlands Weg zur Gigabitgesellschaft“, sagt Dr. Eric Kuisch, Chief Technology Officer, Vodafone Deutschland.  

Die Standbuchung ist online unter www.angacom.de möglich. Für das Technikprogramm der ANGA COM 2019 können bis zum 5. November 2018 im Rahmen des Call for Participation auf www.angacom.de Vortragsvorschläge eingereicht werden. (9/18)

Zurück