Mebucom / News / Events / BFE nimmt am IP Showcase der IBC 2018
Hartmut Opfermann

News: Events

BFE nimmt am IP Showcase der IBC 2018

BFE nimmt am IP Showcase der IBC 2018 in Amsterdam teil. Als Teil der “NMOS Interoperability Demonstration”, wird die KSC SILKNET Implementierung von IS-04 und IS-05 und deren Interaktion mit Geräten verschiedener Hersteller gezeigt. Hartmut Opfermann, Leiter der Abteilung Broadcast-IT bei BFE und Experte in Broadcast-IP-Technologie, wird SMPTE ST 2022-7 über ein einzelnes Netzwerk im IP Showcase Theatre demonstrieren.

Der Vortrag findet am Sonntag, den 16.September ab 15:00 Uhr statt. Im Gegensatz zu der Verwendung zweier separater Netzwerke, eine Methode die üblicherweise mit ST 2022-7 assoziiert wird, wird die Präsentation die Vorteile der Nutzung eines einzelnen redundanten Netzwerkes aufzeigen.

Besucher der IBC können außerdem auf dem Stand von BFE (B.70 in Halle 8) vorbeischauen. Dort können sie die KSC SILKNET NMOS Implementierung und viele weitere Neuerungen der BFE Software- und Hardwarelösungen für Broadcast Control, Monitoring und Software Defined Networking (SDN) erleben.

Seit seiner Premiere auf der IBC 2016, war der IP Showcase Teil verschiedener großer Branchenmessen und trägt seitdem unerlässlich zur Information seiner Teilnehmer in den Entwicklungen und der Implementierung von IP-Media-Lösungen bei. Das event wird von bedeutenden Organisationen der Broadcastbranche ausgerichtet. Dazu gehören die Audio Engineering Society (AES), Alliance for IP Media Solutions (AIMS), Advanced Media Workflow Association (AMWA), European Broadcasting Union (EBU), Society of Motion Picture and Television Engineers® (SMPTE®) und das Video Services Forum (VSF).

Führende Hersteller und Rundfunkanstalten treffen sich auch in diesem Jahr wieder zum IP Showcase an der IBC 2018, um mit informativen und anwendungsnahen Präsentationen und einer Fülle an IP-basierten Produktdemonstrationen die Vorteile und Trends des branchenweiten Übergangs zu standard-basierten IP-Infrastrukturen für Echtzeit-Mediaanwendungen voranzutreiben. Die Beispiele, die dabei gezeigt werden, tragen entscheidend zur weiteren Etablierung von branchenweiten Standards bei und ebnen den Weg für noch effizientere und flexiblere Workflows.

“Der Übergang zu IP ist voll im Gange und die Ergebnisse, die wir bereits in der Standardisierung von IP-Infrastrukturen und Prozessen erzielt haben, waren nur möglich durch die enge Zusammenarbeit aller Organisationen“, sagt Michael Cronk, Vorstandsvorsitzender von AIMS. “Der IP Showcase ist die physische Manifestation dieses Erfolges und wir freuen uns zu sehen, dass so viele Unternehmen die IP- Technologie mit offenen Armen aufgenommen haben und den IBC-Besuchern ihre Erkenntnisse vorstellen möchten.”

Der IP Showcase findet in den Räumen E106 und E107 in der RAI Amsterdam während der IBC 2018 (14.-18. September) statt. (9/18)

Zurück