Mebucom / News / Events / „Cavalo Dinheiro“ gewinnt ARRI/OSRAM Award
„Cavalo Dinheiro“ gewinnt ARRI/OSRAM Award

News: Events

„Cavalo Dinheiro“ gewinnt ARRI/OSRAM Award

Beim 33. Münchner Filmfest hat die Jury den Film des Regisseurs Pedro Costas „Cavalo Dinheiro“ als besten ausländischen Film ausgezeichnet. Der ARRI/OSRAM Award ist mit Sach- und Dienstleistungen in Höhe von 50.000 Euro dotiert. Neben der Stiftung des Preises engagierte sich ARRI beim Filmfest München auch in vielen anderen Bereichen.

Die große Preis-Verleihungs-Gala im Carl-Orff-Saal war der feierliche Abschluss des Festivals: Hier überreichten ARRI-Vorstand Dr. Jörg Pohlman und Hans-Joachim Schwabe, CEO Specialty Lighting von Osram, den ARRI/OSRAM Award an Abel Ribeiro Chaves, Produzent von „Cavalo Dinheiro“. Regisseur Pedro Costas erzählt in diesem meisterhaft gefilmten Kinotrip von einem Mann, der in seinem eigenen Geist gefangen ist. Um den Preis konkurrierten die besten ausländischen Filme, die in der Reihe „Cine Masters“ liefen. In der unabhängigen Jury saßen Christa Fuller, Michael Werner und Aelrun Goette. ARRI verleiht den Preis seit 2008, Osram ist seit 2013 als Stifter beteiligt. Für Dr. Jörg Pohlman war die Preisverleihung eine Premiere: Er ist seit Oktober 2014 Vorstand bei ARRI und überreichte den Award zum ersten Mal.

Danach präsentierte Regisseur Matteo Garrone den Abschlussfilm des diesjährigen Filmfests, „Das Märchen der Märchen“ – pures Starkino mit Salma Hayek, Vincent Cassel und John C. Reilly. Gedreht wurde der Film mit der ARRI Alexa XT. Ein spektakuläres Arbeitsergebnis konnten die Gäste in dem bildgewaltigen Märchenfilm sehen, mit dem das Filmfest München zu Ende ging. ARRI hatte an diesem wieder großen Anteil.

Schon am Vorabend des Festivals lud das Münchner Unternehmen gemeinsam mit anderen Gastgebern zum „Warm-Up“: 850 Branchenvertreter stimmten sich in der Brasserie „OskarMaria“ im Literaturhaus auf das Filmfest ein. Außerdem war ARRI Sponsor des Festivals mit der Tochtergesellschaft ARRI Media: Unter diesem Namen firmiert die ehemalige ARRI Film & TV Services seit einer zukunftsweisenden Umstrukturierung im Mai 2015. Die ARRI Media war unter anderem für Color Grading und Delivery des Filmfest-Trailers verantwortlich. Das Unternehmen ARRI Rental stellte das Licht und die Lichtbauten an den roten Teppichen und Photocall-Wänden der Kinos und des Filmfest-Zentrums im Gasteig. Die Beleuchtung sorgte für den optimalen Look von internationalen Stars wie
Mads Mikkelsen, Viggo Mortensen und Rupert Everett.

ARRI Media lud außerdem zu einer eigenen Veranstaltung in die Black Box im Gasteig. Dort wurden Yamdu und ARRI Webgate präsentiert: Mit der Management-Applikation Yamdu können Filmproduktionen effizienter organisiert werden. ARRI Webgate ist eine etablierte Cloud-Service-Plattform für Videostreaming, Filesharing und Distribution. In der Black Box wurden Funktionen und Workflows der beiden cloudbasierten Systeme erläutert – und wie sich die beiden integriert nutzen lassen. (7/15)

Zurück