Mebucom / News / Events / MEDIEN BULLETIN präsentiert Innovationen
MEDIEN BULLETIN 1.2017

News: Events

MEDIEN BULLETIN präsentiert Innovationen

Am 27. März kommt das neue MEDIEN BULLETIN, Edition Live-Produktion, auf den Markt. Der Umbau des Broadcast-Marktes und die damit verbundenen Innovationen stehen im Fokus. Top-Themen sind Remote Workflows, Sport-Produktion, Skys neues Sendezentrum, der Sportrechte-Markt, 360° Virtual Reality, OTT, NAB Show 2017 und weitere Events.

Die Themen von MEDIEN BULLETIN 1/2017, Edition Live-Produktion, im Überblick:

Doppel-Remote beim „Doppelpass“: Produktionsdienstleister PLAZAMEDIA bietet seinen Kunden neben Studio- und Ü-Wagenproduktionen mittlerweile auch innovative Lösungen für Remote-Produktionen an. Seit dem 21. August 2016 werden  sie beim sonntäglichen SPORT1 Talk-Format „Der Volkswagen Doppelpass“ im Livebetrieb eingesetzt. MEDIEN BULLETIN schaute sich vor Ort den Workflow an und sprach mit den Machern.

Voll auf Erfolgskurs: Biathlon ist die erfolgreichste Wintersportart im öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Für die ARD kümmert sich seit 20 Jahren der Rundfunk Berlin Brandenburg (rbb) mit hohem technischen und personellen Aufwand um die entsprechende Produktion in aller Welt. MEDIEN BULLETIN war zum Auftakt der Biathlon Weltcup-Saison 2016/17 im mittelschwedischen Östersund dabei.

Mehr Effizienz bei Live-on-Tape: Die politische Late Night Show „Mann, Sieber!“ (ZDF) mit den beiden Kabarettisten Tobias Mann und Christoph Sieber wird nicht Live übertragen, sondern einen Tag vor der Ausstrahlung Live-on-tape vor Publikum in einem Kölner Studio eingespielt. Das hat einige Vor- und Nachteile.

Sky Sport HQ: Beim Bau des neuen Sport-Sendezentrums Sky Sport HQ in Unterföhring spielt Riedels dezentrales Echtzeit-Netzwerk MediorNet eine wichtige Rolle. Weltweit handelt es sich hierbei um die bislang größte MediorNet-Installation. Schrittweise will man damit den Weg hin zu IP-basierten Workflows gehen und auch die Möglichkeiten von Remote-Produktionen nutzen. Bei der Planung und Installation war Qvest Media maßgeblich involviert.

Mehr Effizienz und Kreativität: Über die Strategie beim Bau von Sky Sport HQ und die geplanten Eigenproduktionen sprach MEDIEN BULLETIN mit Alessandro Reitano, Vice President Sports Production bei Sky Deutschland.

Sportrechtemarkt im Umbruch: ARD und ZDF haben von Eurosport keine Sublizenz zur TV-Übertragung der Olympischen Spiele 2018 bis 2024 erhalten. Es ist ein Beispiel für den Umbruch im nationalen und internationalen Sportrechtemarkt. Wie sich das Geschäft im Einzelnen wandelt, wer die neuen Player sind und wie sie agieren, und welche Folgen der Verlust von Olympia für Das Erste hat, darüber sprach MEDIEN BULLETIN mit Axel Balkausky. Er ist ARD-Koordinator Sport. 

Innovatives Ökosystem beim Sport: Die ProSiebenSat.1-Gruppe hat ihre Aktivitäten im Sportbusiness im letzten Jahr unter der Dachmarke 7Sports gebündelt. Damit streben die Münchner nach eigenen Angaben einen bislang in der Branche einzigartigen 360 Grad-Vermarktungsansatz an. Was steckt dahinter?  

VR 360° – Vom Wow-Effekt zum Businessmodell: Virtuelle Realität wird neuerdings als in der Medientechnologie gehandelt. So hat auch der Verein Deutsche TV-Plattform zusammen mit dem Innovation Center for Immersive Imaging Technologies, 3IT, des Fraunhofer Heinrich-Hertz-Instituts dem Thema „VR & 360° Video“ am 23. November 2016 in Berlin einen ganztägigen interaktiven Workshop gewidmet. Ziel war es, den Stand der Dinge rund um VR und der künftigen Relevanz speziell aus Sicht der hiesigen TV-Branche zu beleuchten. Es wurden Videos  von TV-Sendern via VR-Brillen präsentiert und weitere Anwendungen in einer „Mini-Messe“.

Video-Drohnen: Der Einsatz von Video-Drohnen bei Luftaufnahmen hat in letzter Zeit einen regelrechten Hype in der Film- und Videoproduktion ausgelöst. Auf dem Markt tummelt sich eine Vielzahl an Drohnen-Herstellern, die sehr unterschiedliche Modelle für ein weites Anwenderspektrum anbieten. Das konnte man auch wieder auf der IBC 2016 in Amsterdam feststellen. Welche Drohnen-Technik eignet sich wofür?

OTT – Alternative zu Kabel und Satellit? Die Over-the-Top-TV-Verbreitung (OTT) ist auf dem Vormarsch. Die Frage ist: Sind Breitbandnetze heute schon eine echte Alternative zu den klassischen TV-Verbreitungswegen Kabel und Satellit? Sind diese Netze den technischen Anforderungen gewachsen, auch mit Blick auf reichweitenstarke, große Live-Events und 4k/UHD-Übertragungen? MEDIEN BULLETIN sprach mit Dienstleistern und Plattformbetreibern über ihre Erwartungen mit Blick auf TV-Übertragungslösungen für Geschäfts- und Endkunden.

NAB Show 2017: Die diesjährige NAB Show (24. – 27. April 2017) in Las Vegas präsentiert sich wieder als ultimativer Marktplatz für digitale Medien und Entertainment. Die weltweit größte Kongressmesse für elektronische Medien bedient dabei alle Themen von der Kreation über das Management bis hin zur Distribution von Inhalten über alle Plattformen hinweg. Im Vordergrund stehen wieder aktuelle Trend-Themen wie Virtuelle Realität, 4k/UHD-Produktion und IP-basierte Workflows.

Prolight + Sound 2017: Mit zahlreichen Neuerungen wie das Sonderareal „Silent Stage“ geht die Prolight + Sound vom 4. bis 7. April 2017 in Frankfurt an den Start. Die internationale Messe der Technologien und Services für Entertainment, Media und Creation ist wichtiger Treffpunkt der Industrie und Showroom für Neuheiten und Trends der Branche.

NewTV Summit: Wohin entwickelt sich der Bewegtbildmarkt? Welche Monetarisierungsmöglichkeiten gibt es und vor allem: welche Nischen? Wie geht man mit alldem um, welche Herausforderungen ergeben sich daraus? Fragen, die jeweils Ende Januar von den Teilnehmern der Bitkom-Veranstaltung NewTV Summit in Berlin diskutiert wurden.

Hamburg Open – Hotspot für Broadcast- und Medientechnik: Am 19. Januar 2017 veranstaltete die Studio Hamburg Media Consult International (MCI) GmbH bereits zum achten Mal die Broadcast- und Medientechnik-Messe Hamburg Open. Die Veranstaltung erfreut sich wachsender Beliebtheit und lockt immer mehr Besucher aus ganz Deutschland und den Anrainerländern in die Studios A3 und A9/10 auf dem Studio Hamburg Gelände. Über 80 Aussteller waren hier vertreten. 78

SPOBIS 2017: Die Veranstaltung (30. und 31. Januar) in Düsseldorf präsentierte sich vor rund 2.000 Gästen mit 20 Foren, 120 Referenten und neuen Formaten wie der Pre-Opener oder die Open Presentations. Geboten wurden aktuelle Informationen aus der Welt des Sport-Business. Auch Broadcast-Themen hatte Veranstalter Sponsors im Programm. Im Vordergrund stand die Suche nach neuen Erlösquellen in der digitalen Welt.

Tonmeistertagung: Der Verband Deutscher Tonmeister e.V. hat im November letzten Jahres die 29.Tonmeistertagung in Köln mit Erfolg über die Bühne gebracht. Neben der Ausstellung bot vor allem das Tagungsprogramm viele spannende Informationen. Highlights dabei waren 3D-Audio-Präsentationen und ein vom Institut für Rundfunktechnik (IRT) organisiertes Tagesprogramm zum Thema „360 Grad – Virtual Reality“. Das Besucherinteresse hier war enorm. (3/2017)

Zurück