Mebucom / News / Events / Durch die Bank zufrieden

News: Events

Durch die Bank zufrieden

Studio Hamburg MCI veranstaltete am 28. Januar 2010 in der A3, dem größten Studio des Studio Hamburg Geländes, seine jährliche Hausmesse. Über 300 Besucher informierten sich bei 42 Herstellern von professioneller Broadcast- & Medientechnik über aktuelle Trends und Technologien.

Abgerundet wurde das Programm durch eine Vielzahl von Fachvorträgen, Hands-On Workshops, Studiotouren durch die verschiedenen Ateliers und den HD-Ü6 von Studio Berlin Adlershof. Die MCI Werkstätten boten individuelle Besichtigungen der Produktionsstätten, in denen neben einer Vielzahl von Studiomöbeln gerade eine der größten, jemals in Deutschland gebauten Theaterkulissen entsteht.

"In den Vorjahren zeigten wir auf unserem Neujahrsempfang lediglich Produkte aus dem eigenen Vertrieb. Dieses Jahr wollten wir erstmals auch Partnerfirmen und Hersteller von Technologien einladen, die auch für unser Systemgeschäft wichtige Lösungen liefern. Dies gibt einen guten Querschnitt der professionelle Broadcast- & Medientechnik Branche", sagte Max Below, Leiter Vertrieb und Einkauf der MCI.

Als Weltneuheit zeigten Orad und AV Lang mit Radar TOUCH auf der "Hamburg Open" einem berührungslosen und bewegungsadaptiven System zur Steuerung von Live- bzw. On-Air Grafiken auf einem 103“ Display. Es bietet neue Möglichkeiten für interaktive und virtuelle Studioanwendungen. I

Zahlreiche weitere Produkt-Highlights wie 3D-Displays und 3D-Produktionsysteme (JVC), iPhone Streaming (Inlet), Server- (SeaChange, BCE) und Storagelösungen (Isilon & Sonet), Kameras (Panasonic & Grass Valley), 3D Kameras (Cunima), Bildmischer (Broadcast Pix & JVC), Drahtloskamera-Systeme (IDX & Link), Content Management (Fias & Focus), Monitoring (TSL, BEL, DK & RTW) und Audiotechnik (Audiotechnica, Jünger & Adam Audio) sowie Intercom (Clear-Com) wurden den Besuchern vorgestellt.

Ultimatte präsentierte die neusten Keying Technologien, sowie die Ausleuchtung und den Bau einer perfekten Hohlkehle. Boland, Marshall, JVC und Panasonic zeigten eine breite Palette an hochwertigen LC-Displays. Neuste 3G Kreuzschienen waren am Codan-Broadcast Stand, gleich neben dem VSM-Kontrollersystem vom Hersteller L-S-B zu sehen.
Bei Clear-Com lag der Focus auf der IP Vernetzung über geschlossene und offene Netze, um so die Teilnehmer nicht nur quantitativ, sondern auch entfernungsunabhängig in einem Intercom System zu bündeln.

Auch die Medientechnik war unter anderem mit Kramer und Ihse (KVM-Systeme) vertreten. Der Distributor ProdyTel zeigte Touchpad gesteuerte Konferenztechnik von DIS sowie Prodis Audio-Codecs. Gleich am Eingang präsentierte Velten den LED-Trailer Cobra V8. Auf dessen 17qm LED Bildwand wurden Clips in HDTV Qualität gezeigt.

"Für kommendes Jahr möchten wir weitere bekannte Hersteller einladen, die wir oft in unserem Systemgeschäft integrieren", sagte Tim Grevenitz, Leiter Systemvertrieb & Marketing. "Auch weitere Teile von Studio Hamburg sollen mit eingebunden werden, um das Interessenten-Spektrum weiter aufzufächern."

Die Aussteller auf der "Hamburg Open" zeigten sich durch die Bank mit Zahl und Qualität der Besucher sehr zufrieden. Viele erklärten, im kommenden Jahr auf jeden Fall wieder dabei sein zu wollen. Dann wird Studio Hamburg MCI auch mehr Platz für Workshops und Vorträge schaffen müssen. Die Räumlichkeiten dafür waren in diesem Jahr dem Andrang der Interessenten kaum gewachsen. Das galt insbesondere für die über den ganzen Tag verteilten Apple-Workshops zum Thema Final Cut, Final Cut Server und Kompressionstechniken.

In zwei weiteren Räumen wurden unter anderem Vorträge zum Thema AVCintra & AVCHD (Panasonic), Mehrkanalton bei Zuspielung und Ausstrahlung von HD Programmen (Dolby), 3D Alt aber Neu, Systeme - Entwicklung - Zukunft (JVC) und MXF4Mac (Hamburg ProAudio) geboten. Der Vortrag 9x HD Systemvergleich von der Studio Hamburg Postproduktion wurde so gut besucht, das die 101 Sitzplätze im Studio Hamburg Kino komplett besetzt waren. 
(MB 03/2010)


Zurück