Mebucom / News / Events / Erweiterungen für medialoopster MAM-System
Erweiterungen für medialoopster MAM-System

News: Events

Erweiterungen für medialoopster MAM-System

Auf der Hamburg Open 2017 stellt nachtblau eine innovative Lösung für das MAM System medialoopster vor. medialoopster ist eine Workflow-Plattform, mit der Video-Assets und dazugehörige Metadaten optimal organisiert und genutzt werden können. Neue, integrierte Partnerlösungen sollen jetzt für mehr Effizienz in der Bewegtbildproduktion sorgen.

nachtblau bietet mit der MAM Lösung medialoopster jetzt die Integration des Schnittsystems Apple Final Cut Pro X (FCPX) an. medialkoopster-Nutzer können nun direkt aus FCPX heraus ihre Assets und die zugehörigen Metadaten an medialoopster übergeben und Projekte anlegen, ohne die Anwendung wechseln zu müssen. medialoopster bietet die Übersicht aller angelegten Schnittprojekte. Cutter, Video-Redakteure und alle anderen die mit FCPX arbeiten, können damit ihre Ideen schneller umsetzen als je zuvor.

Schnittprozesse werden maßgeblich vereinfacht und beschleunigt. Das bedeutet: Es wird weniger Zeit für die Suche und das Herunter- und Hochladen von Dateien benötigt – der nahtlose Produktions-Workflow lässt mehr Zeit für die kreative Arbeit.

Weitere neue medialoopster Highlights: Ebenfalls neu ist die erweiterte Möglichkeit der Volltextsuche und der projektorientierten Verwaltung.

Für Administratoren interessant: medialoopster wird nun in einer Dockerumgebung betrieben. Installation, Wartung und Upgrades werden hierdurch erheblich vereinfacht.

Eine Möglichkeit, das Media Asset Management System medialoopster, die neue FCPX Integration und alle anderen Highlights kennenzulernen, bietet nachtblau bei der Hamburg Open am 19. Januar 2017 für Kunden, Partner, Medien und alle Interessierten (Studio A9/A10, Stand 9.43). (1/17)

Zurück