Mebucom / News / Events / Hot-Spot für Audio-Professionals
Hot-Spot für Audio-Professionals

News: Events

Hot-Spot für Audio-Professionals

Die ganze Welt der Veranstaltungs- und Medientechnik sowie der Musikwirtschaft trifft sich vom 2. bis 5. April auf der Prolight + Sound und der Musikmesse in Frankfurt am Main. Erstmals seit 2015 findet das Messeduo wieder an allen vier Tagen zeitgleich statt. Speziell für Besucher aus dem professionellen Audio-Bereich bietet die Veranstaltung zahlreiche neue Highlights und Produktinnovationen von Key-Playern der Industrie.

Mit einem überarbeiteten Hallenkonzept setzt die Messe Frankfurt einen zentralen Wunsch von Ausstellern und Besuchern um. So präsentiert sich der gesamte Produktbereich „Audio, Sound + Recording“ in Halle 8.0, der größten ebenerdigen Hallenfläche auf dem Frankfurter Messegelände. Zuvor waren Unternehmen aus diesem Segment in unterschiedlichen Hallen zu finden. So sind Key-Player wie Adam Hall, Adamson Europe, Allen & Heath, Amptown System Company, Audio-Technica, Bespeco Professional, Coda Audio, Craaft Audio, d&b audiotechnik, dBTechnologies, DiGiCo, ES-Pro-Audio, FBT Elettronica, Fohhn Audio, Funktion One, HK Audio, Kling & Freitag, Klotz, König & Meyer, KS Beschallungstechnik, L-Acoustics, Lawo, Link, Powersoft, Proel, Riedel, Sommer Cable, Valentini, Yamaha Music Europe und viele weitere unter einem Dach gebündelt.

Darüber hinaus stellen viele Marken ihre Neuheiten auf dem Freigelände unter Realbedingungen vor: Die „Live Sound Arenas“ machen den Klang von PA-Anlagen und Line-Array-Systemen von Audiofocus, Aura Audio, Axiom, dbTechnologies, Eastern Acoustic Works, Fohhn Audio, Funktion One, Harmonic Design, KV2 Audio, Loud Professional, RCF, SE Audiotechnik, Unker Sound und weiterer Marken erlebbar. Hinzu kommen Sonderschauflächen zum Thema DJing in Halle 4.

Teil des Messeduos ist darüber hinaus ein umfangreiches Rahmenprogramm, das für Professionals im Audio-Bereich mehr denn je zu bieten hat.

Volles Programm für Audio-Professionals

Mit neuen Partnern, zukunftsgewandten Themen und attraktiven Bühnen präsentieren Prolight + Sound und Musikmesse ein nie dagewesenes Angebot an Workshops, Showcases und Live-Demos. Die Teilnahme ist für Besucher kostenfrei.

Ein Fokus im Rahmenprogramm liegt auf dem Trend zu 3D- und Spatial Audio. Das im vergangenen Jahr erfolgreich gestartete Immersive Technology Forum präsentiert – neben Entwicklungen rund um VR/AR, 3D-Mapping und Holographie – Best Practices von Herstellern innovativer Audio-Lösungen. Zudem stellen d&b Audiotechnik, L-Acoustics und Meyer Sound ihre immersiven Sound-Systeme in eigenen Demo-Arealen vor. Darüber hinaus können Besucher im Klangdome auf dem Freigelände eine einzigartige Sound-Installation erleben.

Ein weiteres Schwerpunktthema bilden digitale Audionetzwerke. So bietet Audinate am Messedienstag (2. April) ein Dante Level 3 Training. Das ganztägige Weiterbildungsprogramm richtet sich an Audio-Engineers, Systemintegratoren sowie weitere Professionals und zeigt, wie sie das volle Potenzial aus Dante-Environments schöpfen können. Darüber hinaus bildet die IP-basierte Übertragungstechnik einen Schwerpunkt der neuen Seminarreihe CAVIS – Congress for Audiovisual Integrated Systems.

Nach erfolgreicher Premiere organisiert die Advanced Audio + Application Exchange (A3E) auch 2019 das Programm The Future of Audio + Music Technology (4. April). Es behandelt Themen, die die Zukunft der Musik- und Event-Industrie entscheidend beeinflussen werden – vom Einsatz mobiler Apps in Studio- und Live-Umgebungen über Blockchain-Technologie bis hin zu Cloud-basierten DAWs.

Erstmals kooperieren Prolight + Sound mit den Machern des Sample Music Festivals. In einem Sonderareal im Foyer der Halle 4.0, präsentieren sich Top-Marken wie Akai, Denon DJ, RANE, Ortofon und Mixars. Weitere Unternehmen wie Ableton oder Native Instruments zeigen ihre Neuheiten im Rahmen von Workshops und Produktdemos. Bekannte Artists rund um DJing, Controllerism und Turntablism wie Beat Matazz, Clockwerk und S-Trix lassen sich bei Workshops und Showcases auf die Finger schauen. Offizieller Hauptsponsor der „Sample Music Festival Area“ ist Schenker Technologies.

Mit dem Audio Makers Square bieten Prolight + Sound und Musikmesse eine Sonderareal für die internationale DIY-Community. Hier finden Besucher alles zum Selbstbau von Audio-Equipment und können an Audio Builder Workshops teilnehmen. Das Areal wird realisiert von der MakeProAudio GmbH und weiteren Partnern.

Auch die DJCon geht in die nächste Runde (Halle 4, Saal Europa). Sie wird veranstaltet vom Bundesverband Discjockey e.V. (BVD) und bietet ein umfangreiches Education-Programm speziell für DJs mit täglichen Live-Demonstrationen und Show-Acts. Mit dabei sind Marken wie Allen & Heath, Ape Labs, Audio Technica, Chauvet DJ, Denon DJ, IMG Stageline, Numark, Pyromagic, Reloop sowie Red Bull als Kooperationspartner.

In der Sound & Recording Lounge in der Halle 8.0 können sich Besucher mit international erfolgreichen Producern und Engineers austauschen, an praxisorientierten Workshops und Präsentationen teilnehmen und ihr Netzwerk erweitern. Darüber hinaus finden Besucher spannende Neuheiten von Ausstellern und ein Café für Gespräche rund um Recording-Themen.  

Eine weitere Premiere ist die Zusammenarbeit mit den Organisatoren des Music Tech Fest. Auf dem Programm stehen eine „Innovation Masterclass“ unter der Leitung des preisgekrönten Komponisten Reeps One sowie die „MTF Labs“ bei der Innovationsführer im Bereich der Musikproduktion ihr Wissen weitergeben. Hinzu kommt ein „Trackathon“, bei dem aufstrebende Produzenten innerhalb von 24 Songs produzieren und auch live performen. Der Trackathon wird geleitet von der Komponistin, Producerin und Multi-Instrumentalistin Martine-Nicole Rojina.

Weltexklusiv erleben Besucher der Prolight + Sound und Musikmesse die Vintage Concert Audio Show, die Meilensteine der Konzertbeschallung aus vier Jahrzehnten präsentiert. Über 200 Exponate auf einer Sonderschaufläche in Forum.0 zeigen, wie die Welt der PA-Anlagen in den 1960er, 70er, 80er und 90er Jahren ausgesehen und geklungen hat. Viele der Vintage-Anlagen sind direkt in Aktion zu erleben. An jedem Veranstaltungstag findet ein Jahrzehnt-gebundenes Audio-Panel statt, in dem Toningenieure der jeweiligen Zeit ihre Geschichte erzählen, die damals verwendete Technik erläutern und Fragen der Besucher beantworten. Dazu zählen der langjährige Prince-Studio-Engineer Hans-Martin Buff sowie Jon Caffery (Joy Division, Sex Pistols, Die Toten Hosen) und Michael Baur (Rammstein). 

Alle Infos zum Programm unter www.prolight-sound-programm.com und www.musikmesse-events.com. (3/19)

Zurück