Mebucom / News / Events / IBC 2019 mit umfangreichem Kongressprogramm
IBC 2019 mit umfangreichem Kongressprogramm

News: Events

IBC 2019 mit umfangreichem Kongressprogramm

Die IBC 2019 (13. – 17. September) präsentiert sich wieder mit einem umfangreichen Kongressprogramm, das alle aktuellen Highlight-Themen im Fokus hat. Auf den Panels vertreten sind auch Repräsentanten deutscher Sender und Unternehmen, so auch ARD-Vorsitzender Ulrich Wilhelm und ProSiebenSat.1 Sports-COO Stefan Zant.

Das umfangreiche Konferenzprogramm der IBC 2019 (13. Bis 17. September) ist in diverse Themenstränge aufgeteilt. Im Forum werden Keynotes und die Themen  „Publish: Embracing the Platform Revolution“ (14. September), „Create & Produce: Creating Disruption“ (am 15. September), „Consume: Engaging Consumer Experience“ (16. September) und „Manage: Automating Media Supply Chains" (17.September) geboten. In der Forum Lounge gehen an allen Tagen die Lounge Talks über die Bühne. Im Raum E 102 finden die von Intel gesponserte Visual Cloud-Konferenz (13. September), die Tech Talks Extra Diskussionen (14. und 16. September), das Panel „Monetise: Scaling Audiences and Revenues“ (15. September) und der eSports Showcase (17. September) statt, im Raum Emerald die Für „Owners & Associations“-Sitzungen (u.a. IABM, EBU, BTS, Ultra HD Forum, SMPTE, World DAB, und im Auditorium die Big Screen-Präsentationen.

Spannend geht es gleich am Freitag, den 13. September, los. Die IBC präsentiert da ganztägig im Forum Keynotes zum Thema  „Global Strategy Gamechangers“.  Dabei spielen Video Streaming und Social Media-Fragen eine zentrale Rolle. Kein Wunder, dass YouTube im Programm prominent vertreten ist. Die Opening Keynote hält Cécile Frot-Coutaz, Head of YouTube EMEA. Eine weitere Keynote kommt von Claire Hungate, Ex CEO Brave Bison Group PLC und Ex CEO Warner Bros, TV Production. Ebenfalls mit von der Partie sind im Tagesverlauf Gary Shapiro, Präsident und CEO der Consumer Electronic Association, Vivendi-Vorsitzender Arnaud de Puyfontaine und EBU-Generaldirektor Noel Curran. Am Nachmittag (ab 16.30 Uhr) wird in dem Konferenzstrang dann der Frage nachgegangen, ob und wie der öffentlich-rechtliche Rundfunk seine Relevanz in der neuen Medienwelt sichern kann („Can public broadcasters stay relevant?“). Angekündigt sind als Podiumsredner Ulrich Wilhelm, Intendant des Bayerischen Rundfunks (BR) und Vorsitzender der ARD, Dee Forbes, Generaldirektor von RTE (Radió Teilifis Éireann), und Delphine Ernotte, Geschäftsführerin von France Télévisions.

Interessant dürfte auch die Diskussion über die Chancen und Herausforderungen des gegenwärtigen eSport-Ökosystems sein. Beim dem Panel (Raum E102, 17. September, 10.45 Uhr) im Rahmen des eSports Showcases vertreten sind Stefan Zant, Managing Director/COO der ProSiebenSat.1 Sports GmbH, Lars Stegelmann, Executive Vice President Commercial von Nielson Sports und Jonas Gunderson, CCO von North A/S. 

Bei Tech Talks Extra geht es unter anderem um die Themen Virtual und Augmented Reality, 360° Entertainment und 5G-Feldversuche. (7/19)

Zurück