Mebucom / News / Events / IFA+ Summit 2017: PLUG-INspiration
IFA+ Summit 2017: PLUG-INspiration

News: Events

IFA+ Summit 2017: PLUG-INspiration

Die Megatrends der Digitalisierung - sie sind globale Herausforderungen. Beim IFA+ Summit unter dem Motto „PLUG IN-spiration“ treffen am 4. und 5. September 2017 in Berlin Trendsetter und Visionäre aus der ganzen Welt aufeinander.

Mehr als 30 Speaker aus Europa, Asien, den USA und Kanada präsentieren zu vier Themenclustern neueste Erkenntnisse zu Themen wie künstlicher Intelligenz, Internet der Dinge, Virtual und Augmented Reality sowie Smart Home. Mit dabei sind:

Erica Warp aus San Francisco (USA) denkt vor allem über das Denken nach - die Neurowissenschaftlerin und Künstlerin forscht an Methoden, die die Leistung des Gehirns so kanalisieren, dass Menschen zu völlig neuen Dingen in der Lage sind. Im Bereich des Neuroengineerings entwickelt sie als Vice President Product bei EMOTIV einige der beeindruckendsten Technologien dazu weltweit.

Fabrice Rousseau aus Luxemburg arbeitet bei Amazon aktiv an der Verbesserung des Assistenten Alexa - und sieht sich dabei mit wichtigen Fragen unserer Zeit konfrontiert: Zu was wird Artificial Intelligence (AI) noch in der Lage sein? Was erwarten wir? Beim IFA+ Summit wird er über neue Ideen sprechen, die schnell Realität werden sollen.

Thomas Wallner aus Toronto (Kanada) ist preisgekrönter Filmemacher, zweifacher Emmy-Gewinner - und arbeitet nicht nur an innovativen crossmedialen TV-Formaten, sondern mit seiner Firma DEEP Inc. auch daran, neue Einsatzmöglichkeiten für 360°-Technik in Motion Pictures zu entwickeln.

Avner Halperin aus Tel Aviv (Israel) ist Physiker und Unternehmer - er ist Mitbegründer der Digital health Company EarlySense und Dozent an der Hebräischen Universität von Jerusalem. Sein Ziel: Durch kompetente Patientenüberwachung Daten generieren, der Medizin neue Einblicke verschaffen und somit viele Tausende Menschenleben retten.

Besucher des IFA+ Summit können an Workshops teilnehmen, sie bekommen dabei Einsichten in die Zukunft des Arbeitens, lernen neue kreative Strategien für „The Next Level of Work“ mit Stefan Gotthart vom VW Digital Lab. Bei „The Internet of Shit“ setzen sich Frederike Kaltheuner und Millie Graham Wood von Privacy International aus London damit auseinander, ob die totale Connectivity eigentlich wirklich im Sinne des Consumers ist. Henrik Rieß von der User Interface Design GmbH thematisiert „(Mis)Understanding Design Thinking“. Martin Respondek und Usman Ghias von der Deutschen Bahn führen die Teilnehmer in die „Virtual Reality for Trainings“.

Bei vier IHS Markit Analyst Briefings geht es mit Vordenkern aus den USA, UK und Dänemark um entscheidende Fragen: Was ist nach Connectivity das nächste große Thema? Wohin führt der Weg bei AR und was wird der Konsument davon haben? Wie bringen Fernsehsender und -anbieter neue Technologien und Ideen ins Wohnzimmer? Wie verbessert das Digitale unsere Gesundheit?

Moderiert wird der IFA+ Summit von Melinda Crane, politische Chefkorrespondentin für die englischsprachigen Sendungen bei Deutsche Welle TV.

Karten für den IFA+ Summit sind für 599 Euro (Tagespässe 299 Euro) hier erhältlich. Der Zugang zur IFA ist an allen Tagen inklusive. Im Preis inbegriffen ist auch die Teilnahme am „All you can meet goes IFA“ - Speaker und Besucher treffen auf IFA NEXT Experten, Start-ups und Kreative aus Berlin. Das gesamte Programm findet sich unter www.ifaplussummit.com.

Der IFA+ Summit gilt seit 2014 als Think Tank der IFA, der weltweit größten Messe für Consumer Electronics und Elektro-Hausgeräte und wird von der Messe Berlin veranstaltet. Im letzten Jahr verzeichnete er 500 Teilnehmer aus 38 Ländern sowie 46 Speaker aus allen fünf Kontinenten. Der zweitägige IFA+ Summit ist Teil des neuen Innovationsforums IFA NEXT. (8/17)

Zurück