Mebucom / News / Events / make.tv ist Leuchtturm-Projekt des High-Tech Gründerfonds

News: Events

make.tv ist Leuchtturm-Projekt des High-Tech Gründerfonds

Im Rahmen des „Gründerkongresses Multimedia 2009“ wurde das Internet-Projekt „make.tv“ (www.make.tv) des Kölner Medienunternehmers Andreas Constantin Meyer mit dem High-tech-Preis „Leuchtturm“ ausgezeichnet. make.tv bietet ein vollständiges, browserbasiertes virtuelles Fernsehstudio, in dem Sendungen geschnitten und auch über das Internet auf beliebigen Websites ausgestrahlt werden können.

„Ein durchdachtes und innovatives Produkt sind das erste Argument, ein so außergewöhnlicher und kompetenter Gründer mit einem hervorragenden Team haben uns die Entscheidung für make.tv leicht gemacht“, erklärte Romy Schnelle, Investment-Managerin des High-Tech Gründerfonds (HTGF). Insgesamt 272 Millionen Euro verwaltet der Fonds, der in erster Linie innovativen und Erfolg versprechenden Projekten eine Startfinanzierung ermöglicht. 148 Unternehmen haben bereits eine Erstfinanzierung erhalten, viele weitere sollen folgen. Der Fonds wird unterstützt unter anderem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, der KfW und zahlreichen Konzernen.

„Der Preis freut mich sehr und zeichnet das Projekt auf besondere Weise aus“, erklärt Andreas Constantin Meyer. make.tv ist nicht die erste Gründung des Unternehmers, der bereits erfolgreich die Fotocommunity (www.fotocommunity.de) und andere Projekte in den Marktgebracht hat. Mit make.tv ist die Zukunft des Bewegtbildes im Internet innovativ vorgezeichnet, jeder Verein, Firmen, Nischensender, Musikbands und letztlich jeder ambitionierte Internetnutzer können so auf Sendung gehen. In der Basisversion kostenlos, steht für größere Umfänge der Dienst als Software as a Service gegen Gebühr zur Verfügung. Selbst Fernsehsender wie das ZDF nutzen den Service von make.tv für Formate, die im laufenden Fernsehprogramm eine zu geringe Reichweite haben. Das virtuelle Fernsehstudio make.tv wurde bei der diesjährigen Verleihung der eco Internet Awards in Köln auch vom Verband der deutschen Internetwirtschaft in der Kategorie „Software as a Service“ mit einem eco-Award ausgezeichnet. (10/2009)

Zurück