Mebucom / News / Events / Produkt-Highlights zur NAB 2015
Produkt-Highlights zur NAB 2015

News: Events

Produkt-Highlights zur NAB 2015

Im Ausstellungsbereich der NAB Show 2015 sind wieder zahlreiche Innovationen zu erwarten. MEDIEN BULLETIN hat ein paar Highlights ausgewählt, die einen Stand-Besuch lohnen. In der Pre-NAB-Gerüchteküche wird zudem viel über neue 4k-Kameramodelle spekuliert – unter anderem mit Blick auf Panasonic, Sony, Canon, JVC, Blackmagic, Hitachi und Grass Valley.

Apantac (Stand N6006), Hersteller von Multiviewern, Video Walls, Extendern und Geräten zur Signalverarbeitung, stellt den neuen T# Multiviewer mit modularer Architektur vor. Er ist in drei Größen (1, 2 oder 4 HE) und 16 vorkonfigurierten Modellen erhältlich. Die Modelle sind durch weitere Ein- und Ausgangsmodule erweiterbar.

ARRI (Stand C4337) hat für Mai 2015 den Marktstart der neuen ALEXA Mini angekündigt. Die kompakte, leichte, 4k-fähige Kamera wurde entwickelt, um ALEXA-Bildqualität auch im Bereich von Spezialaufnahmen realisieren zu können. Sie lässt sich gut in tragbare Rigs oder Gimbals integrieren. Die ALEXA Mini kann auch mit B4 Video- und EF Mount Foto-Objektiven genutzt werden. Ausgestattet ist die ALEXA Mini mit einem 4:3-Sensor und automatischem De-Squeeze- Modus für anamorphische Produktionen und Bildraten von 0.75 bis 200 fps. Die ALEXA Mini zeichnet in ProRes-Format auf oder unkomprimiert in ARRIRAW – entweder auf integrierte CFast 2.0 Karten oder auf einen speziell von Codex entwickelten externen Recorder.

Broadcast Pix (Stand SL5625) will den mobilen Produktionsmischer Rodie vorstellen. Er verfügt über integrierte HD-Streaming und Recording-Optionen sowie über das patentierte Fluent Control Toolset. Roadie erlaubt die einfache Realisierung eines kompletten Produktionsworkflows bei Live-Produktionen mit nur einem Operator.

Camera Corps (Stand C6025) bringt zur NAB das Q3 MiniZoom mit Infrarot- und Genlock-Funktion auf den Markt. Das Q3 verfügt über eine integrierte 20x Zoom-Optik und On-screen-Display. Die Firma will auch das neue Q3 Mini Tracking System vorstellen, das für den Einsatz mit dem Q3 Mini Robotic System entwickelt wurde.

Chrosziel (Stand C6037) hat mit der MB 565 CINE.1 eine neue MatteBox auf den Markt gebracht. Sie wurde für die Bedürfnisse moderner Filmproduktionen entwickelt und bietet vielfältige Anwendungsmöglichkeiten. Die MB 565 CINE.1 ist robust, leicht, mit einer Vielzahl sinnvoller Eigenschaften ausgestattet und selbst für lichtstarke Objektive mit kurzer Brennweite und Außendurchmesser bis 150 mm geeignet.

Cinegy (Stand SL11117), Entwickler von Softwarelösungen für digitales Video Processing, Asset Management, Video Kompression, Automation und Playout, wird auf der NAB 2015 die neue Version 10 seines Produktportfolios vorstellen. Zu den neuen Features der Version 10 gehören unter anderem 4k IP-basierte Broadcast-Lösungen, Cinegy Multiviewer und Cinegy Route. Dazu gibt es Neuerungen für die Bereiche Automation, Playout und CG Solutions bei Cinegy Air PRO und Cinegy Type sowie in den Bereichen Media Asset Management, Archivierung und Aufnahme Lösungen bei Cinegy Archive, Cinegy Desktop, Cinegy Workspace und Cinegy Capture.

Codex (Stand C18917), Anbieter von digitalen Recordern und Workflow Equipment für die Film- und TV-Produktion, arbeitet erneut mit ARRI zur Bereitstellung von Recordern für die neue ALEXA Mini zusammen. Der neueste Recorder von Codex bietet acht Kanäle für HD-SDI-Input plus Metadaten und Embedded Audio. Damit ist die parallele ARRIRAW-Aufzeichnung von vier ALEXA Mini-Kameras möglich – eine gute Option für Multi-Kamera-Setups, zum Beispiel bei 360°-Aufnahmen.

Cube-Tec (Stand N9629) aus Bremen ist im NAB Labs Future Park vertreten. Gezeigt werden hier neue MXF Legalizer Features. Das MXF Analyse- und Reparatur-Tool bietet nun erweiterte Reparatur-Möglichkeiten bei MPEG-Bitstream-Defekten, unterstützt den offenen FIMS-Schnittstellen-Standard sowie zusätzliche 50 und 60 Hz Videosignal-Standards. Cube-Tec wird ferner Ergebnisse von Entwicklungen innerhalb des europäischen Forschungsprojekts DAVID vorstellen.

EVS (Stand SL3817) verspricht zur NAB die Vorstellung neuer Software für seine XT3-Server für mehr Flexibilität beim Einsatz. Verbessert werden zum Beispiel Konfigurationsmöglichkeiten für Super-Slomotion-Kameras. Zwei zusätzlich verfügbare Playout- und Recording-Kanäle erlauben die Signal-Aufzeichnung von zwei 6x-Super-Slomotion-Kameras. Neue Ingest- und Playout-Optionen werden für den Studio-Einsatz des XS-Servers angekündigt sowie optimierter Audio-Kanal/MADI-Support. Neuigkeiten sind ferner beim „LSM Cockpit“ für Live-Produktionen zu erwarten.

Facilis Technology (Stand SL8811), Anbieter von leistungsstarken Speichersystemen für den Film-, Broadcast- und AV-Markt, stellt das Shared Storage-System TerraBlock mit neuen Features und deutlich verbesserter Performance vor. Die neuen TerraBlock-Versionen sind unter anderem für größere Arbeitsgruppen hoch skalierbar, bieten Asset Tracking und verbesserte Interoperabilität mit Dritthersteller-Applikationen.

FOR-A (Stand C5117) präsentiert zur NAB Show 2015 die neueste Version seiner 4k High-Speed-Kamera, Multiviewing- und Signalverarbeitungs-Technologie sowie diverse Video-Mischer einschließlich dem neuen HVS-2000 für SD, HD, 3G und 4k-Video. Er bietet bis zu 48 Inputs/18 Outputs oder 40 Inputs/22 Outputs. Eingeführt wird bei den FOR-A-Mischern MELite. Damit ist es möglich, einen traditionelle AUX Bus in eine funktionierende M/E mit Cut-, Mix-, Wipe- und Key-Kontrolle zu verwandeln. Kameraseitig präsentiert FOR-A die neueste Version seiner 4k-Super Slowmotions-Kamera FT-ONE-S. Die Kamera erlaubt die Aufnahme von 360 Bildern pro Sekunde. Weiteres Highlight am FOR-A-Stand ist der FA-505 Frame-Synchronizer. Er erlaubt mit seinen fünf Video-Inputs und fünf Video-Outputs problemloses Multi-Channel-Routing und unterstützt 3G-SDI und HD/SD-SDI Input/Output, bietet ein Farbkorrektursystem und erlaubt Up-, Down- und Cross-Conversion diverser Videosignale. Gezeigt werden von FOR-A einige 4k kompatible Multiviewer.

Grass Valley (Stand SL 206) wird auf der NAB 2015 das Thema Qualitäts- und Effizienzsteigerung bei Rundfunkproduktionen in den Vordergrund stellen. Dabei soll besonderer Augenmerk auf IP- und 4k/UHD-Lösungen gelegt werden. Highlights sind das „Glass-to-Glass“-IP-Workflow-System der zu Belden gehörenden Firma, das LDX 4k-Kamerasystem, das Karrera K-Frame S-series Video Production Center für mittelgroße Anwendungsbereiche, das K2 Dyno Replay System mit DynoZoom sowie das SDN (Software Defined Network) Pegasus für den Umstieg von SDI-auf IP-Routing.

Harmonic (Stand SU 1210) zeigt in Las Vegas mit Electra X die neueste Version seiner Electra-Produktreihe. Dabei handelt es sich um modernste Media-Prozessoren für Rundfunk- und Multiscreen-Inhalte-Distribution. Als weltweit erste Encoder-Lösung unterstützt Electra X laut Harmonic Grafik, Branding, Playout-Funktionalitäten und Full-Frame-UHD Live-Encoding.

Imagine Communications (Stand N2702) hat gemeinsam mit Microsoft einen Azure Media Services Premium Encoder entwickelt. Die neue Cloud basierte Lösung für On-Demand-Workflows bietet hohe Flexibilität und Skalierbarkeit bei der Entwicklung globaler Multiscreen-Angebote. Medien-Häuser können damit Inhalte in Broadcast-Qualität weltweit auf nahezu jedes Endgerät streamen. Der Azure Media Services Premium Encoder wird erstmals auf der NAB Show 2015 vorgestellt.

I-MOVIX (Stand C8525) stellt erstmals sein X10 UHD RF Ultra Motion System vor. Die drahtlose Übertragung erweitert den Einsatzbereich der X10-Ultra-Slowmotion-Kameras insbesondere bei HD-Sportübertragungen. Die X10 UHD kann nun mit verschiedenen Funk-Systemen kombiniert werden, einschließlich Vislinks Clip-On 4 oder L1700. 

Quantel und Snell (Stand SL 2009) werden zur NAB 2015 erstmal an einem gemeinsamen neuen Messestand vertreten sein. Ein zentrales Thema wird dabei die Umstellung von der SDI-Infrastruktur auf den IP-basierten Workflow sein, für den Quantel und Snell modulare System-Komponenten wie den Sirius 800 Router, Kahuna Bildmischer und ein hybrides SDI/IP Kontrollsystem anbieten, die es ermöglichen, bestehende Produkte in beiden Produktionsumgebungen einzusetzen.

Außerdem stellen Quantel und Snell auf der NAB optimierte Versionen des Playout-Automations-Systems Morpheus sowie die Channel-in-a-Box-Lösung ICE vor. Die smarte Snell Media Biometric-Technologie ermöglicht beim Playout eine praktikable Kontrolle aller Ausspielungen. Quantel stellt zudem die Bearbeitung von 8k 60p-Material am Pablo Rio vor und mit LiveTouch ein neues Studio Highlight-Systemen mit integriertem Schnittprogramm für die aktuelle Sportberichterstattung.

Riedel Communications (Stand C4937) präsentiert auf der NAB Show unter anderem die neueste Version des Echtzeit-Netzwerk-Systems MediorNet sowie die drei erstmals auf der IBC 2014 gezeigten Highlights: das multifunktionale User-Interface RSP-2318 Smartpanel, die netzwerkbasierte Interkom-Plattform auf Basis der Kommunikationsstandards AES67 und AVB, Tango TNG-200 und das Skype-Broadcast-Interface-System STX-200.

Ross Video (Stand N3906) stellt unter anderem ein komplettes virtuelles und Augmented Reality basiertes Produktionsstudio vor. Das Unternehmen will damit zeigen wie VS/AR eingesetzt werden kann, um Produktionen wertiger zu machen und gleichzeitig dabei Kosten zu sparen. Zentrale Elemente der Lösung sind Ross Robotics, XPression Graphics und Ross Virtual Solutions. Präsentiert wird ferner eine automatisierte Nachrichtenproduktion auf Basis des OverDrive-Kontrollsystems, die Einsatzmöglichkeiten des Ross Newsroom Computer-Systems Inception News sowie der Acuity Series Produktionsmischer und das  XPression Motion Grafiksystem in der Live-Sportproduktion.

RTW (Booth C2134) präsentiert auf der NAB das ultrakompakte Loudness- und Pegelmessgerät TM3-Primus. Neben einem Betrieb als Tischgerät mit direkt am Gerät verbauten analogen, digitalen und USB-Audio-Schnittstellen wird TM3-Primus zukünftig auch über einen neuartigen USB-Hybrid-Modus verfügen, mit dem ohne zusätzliche Verkabelung und aufwendigem Signal-Routing direkt innerhalb einer Digital Audio Workstation (DAW) via RTW PlugIn Messungen vorgenommen und auf dem Primus dargestellt werden können.

Sennheiser (Stand C2055) verspricht zur NAB einige Neuigkeiten. Gezeigt wird unter anderem die Dante-Karte (EM 9046 DAN) für den EM 9046 Receiver, um das digitale Drahtlos-Mikrofonsystem Digital 9000 in Dantes Audio-over-IP-Netzwerk integrieren zu können. Zu Digital 9000 gibt es die neue Firmware-Version 3.0.3 mit interessanten neuen Features.

Sonnet Technologies (Stand SL10824) stellt zwei neue Thunderbolt-Adapter für USB 3.0 vor. Neben dem Anschluss für USB 3.0-Geräte verfügen sie jeweils über einen weiteren Port. So bietet ein Modell die Anbindung an eSATA-Speicher, die zweite Variante hat einen Gigabit Ethernet-Anschluss. Die Adapter können an Macs und PCs genutzt werden.

Zeiss (Stand C9543) bringt zur NAB die neue Zeiss Servo Unit mit. Sie lässt sich mit drei High-End-Cine-Objektiven ZEISS Compact Zoom CZ.2 (15-30/T2.9, 28-80/T2.9 und 70-200/T2.9) einsetzen. Eine Schnappvorrichtung erlaubt das schnelle und einfache Anbringen der Servo Unit an die Objektive. Ein Prototyp wurde bereits auf der IBC 2014 vorgestellt, der offizielle Marktstart soll nun zur NAB erfolgen.

Eckhard Eckstein

MB 2/2015

Zurück