Mebucom / News / Events / Rohde & Schwarz präsentiert 4K-Produktportfolio
Rohde & Schwarz präsentiert 4K-Produktportfolio

News: Events

Rohde & Schwarz präsentiert 4K-Produktportfolio

Auf der IBC 2015 in Amsterdam vom 11. bis 15. September präsentiert Rohde & Schwarz (Halle 7, Stand E25) seine Neuheiten unter dem Motto: "Rohde & Schwarz 4K: more than just resolution". Dazu gehört die 4K-Erweiterung des Ingest und Production Servers VENICE.

Das Unternehmen unterstützt mit seinem Produktportfolio bereits seit langem das Videoformat 4K. In diesem Jahr kommt die 4K-Erweiterung des Ingest und Production Servers VENICE für hochwertige 4K-Studioproduktionen hinzu. Die Lösungen des Broadcast und Media-Spezialisten sind in Halle 7, Stand E25 zu finden.

Rohde & Schwarz präsentiert zahlreiche Neuigkeiten, die Workflows in Postproduktion und Broadcast optimieren. Ihre Premiere auf der IBC hat die nächste Generation der Mastering Station R&S CLIPSTER. Basierend auf einer völlig neuen Hardware-Architektur, bringt R&S CLIPSTER I/O, Bildverarbeitung und Codec Acceleration auf ein neues Niveau. Dies wirkt sich besonders positiv auf High-End-Postproduktionsabläufe aus, beispielsweise in 4K UHD, mit hohen Bildraten oder Rec.2020. R&S CLIPSTER wächst mit den Anforderungen der Kunden: von der Einstiegsversion über die Version speziell für IMF Workflows bis hin zur Mastering Station mit vollem Funktionsumfang.

4K in der Live-Produktion
Der Ingest and Production Server R&S VENICE ist jetzt noch stärker auf die Anforderungen von Live-Studioproduktionen zugeschnitten. Mit R&S VENICE 4K lassen sich gleichzeitig die Ansprüche hochwertiger 4K-Studioproduktionen mit der Effizienz von HD-Produktionen erfüllen. Bei seinen Speicherlösungen stellt Rohde & Schwarz DVS besonders das Thema der hohen Ausfallsicherheit in den Vordergrund, um die umfangreiche Absicherung zu bieten, die vor allem in Mission-Critcial-Workflows unerlässlich ist.

Encoding und Multiplexing
Das R&S AVHE100 Headend für Betreiber von terrestrischen und Satellitennetzen ist skalierbar von SD bis 4K/UHD. Die Encoding- und Multiplexing-Lösung zeigt sich auf der IBC mit einer höheren Leistungsdichte dank einer noch leistungsfähigeren Gerätegeneration. Dabei passen bis zu 33 MPEG-4-SD- oder elf MPEG-4-HD-Encoder in nur eine Höheneinheit. In nur zwei Höheneinheiten wird 4K/UHD mit 10-bit Auflösung realisiert. Außerdem wird für das Headend ein neues hybrides Redundanzkonzept vorgestellt, das mit wenig Aufwand die Ausfallsicherheit deutlich erhöht. Dafür ist keine externe Schaltung (z.B. über eine Kreuzschiene) oder übergeordnete Steuerung mehr notwendig. Ein weiteres neues Feature ist die nahtlose Umschaltung zwischen nationalen und regionalen Inhalten.

Sendetechnik
In den vergangenen Monaten konnte Rohde & Schwarz nach eigenen Angaben viele Aufträge für seine Sendetechnik gewinnen. Auch der staatliche Rundfunkbetreiber ETV in Serbien setzt auf Rohde & Schwarz-Sender für die dritte und letzte Phase der Umschaltung auf DVB-T2. Dazu liefert das Unternehmen Hoch- und Mittelleistungssender sowie Gapfiller. Noch in 2015 soll das analoge Fernsehen komplett abgeschaltet werden. Bei Radiotelevisión de Veracruz, dem öffentlich-rechtlichen Sender des gleichnamigen Bundesstaates in Mexiko, sind seit Ende 2014 vier digitale R&S THU9 Hochleistungssender von Rohde & Schwarz im Einsatz. 

DVB-T2-Messempfänger bereitet sich auf HEVC vor
Der als Referenzempfänger bereits etablierte TV Analyzer R&S ETL wird künftig auch für den HEVC-Standard einsetzbar sein. Dazu hat Rohde & Schwarz eine Technologiestudie als Test am Stand aufgebaut. Sie zeigt, wie der R&S ETL DVB-T2-Signale detailliert analysiert, HEVC-kodierte Videosignale detektiert und via IP-Schnittstelle für eine externe Dekodierung und Bilddarstellung bereitstellt. (7/15)

Zurück