Mebucom / News / Events / Rückblick auf die MediaTech Hub Conference
Rückblick auf die MediaTech Hub Conference

News: Events

Rückblick auf die MediaTech Hub Conference

Am 20. November endete die MediaTech Hub Conference, Deutschlands größte Konferenz für digitale Medientechnologien in Entertainment und Industrie. Technologiebegeisterte, Kreative und Strategen trafen sich an zwei Tagen, um zu diskutieren, sich auszutauschen und inspirieren zu lassen.

Dazu lud ein vielfältiges Programm mit rund 50 Speakern aus der ganzen Welt ein – auf zwei Bühnen, in 25 Sessions und sechs Workshops mit insgesamt über 35 Stunden Input. Die Veranstalter zählten ein internationales Publikum von mehr als 600 Besucher/innen aus Film und Unterhaltung, Wirtschaft, Bildung und Forschung. Auf der MediaTech Hub Conference stand in diesem Jahr nicht nur der Einsatz innovativer Technologien in der Entertainment-Branche im Vordergrund, sondern auch ihre ganz konkrete Anwendung in verschiedenen Industrien.

Wie stark sich das Film und Fernseh-Business durch digitale Entwicklungen verändert und in Zukunft wirtschaftlich erfolgreich sein kann, zeigten international besetzte Beiträge auf der Entertainment Stage. Diskutiert wurden Themen wie Künstliche Intelligenz in der Programmgestaltung von France TV, der neuartige Charakter 3D-generierter Filme am Beispiel von Disney’s “König der Löwen” und der Erfolg alternativer Streaming-Plattformen.

Die Relevanz von bewegten Bildern und Sprache für andere Arbeitsbereiche veranschaulichten die Praxis-Cases auf der Industry Stage. Experten von Mercedes Benz, der Charité Berlin oder dem renommierten Architekturbüro Zaha Hadid stellten dar, wie Mobility, Health, Architektur und andere Branchen vom Technologie-Einsatz profitieren. Virtuelle Influencer, realistische Visualisierungen von Bauprojekten, hochpräzise Operationen in 3D oder immersive Weiterbildungsprogramme revolutionieren ganze Anwendungsgebiete.

„Im Austausch zwischen Entertainment und Industrie liegt für mich die Besonderheit der MediaTech Hub Conference, denn Medientechnologien haben eine umfassende Relevanz”, resümiert Peter Effenberg, Head of Conference, „Medientechnologien revolutionieren nach wie vor den Entertainment-Bereich. Cloudbasierte Workflows, AI-Tools oder vernetzte Metadaten verändern Produktionsprozesse, ermöglichen eine viel direktere Distribution und verändern so die Geschäftsmodelle. Gleichzeitig sind es bild- und tongebende Technologien, die heute in der Gesundheit, in der Logistik, in der Automobilbranche eingesetzt werden. Die Vernetzung von Daten und ihre Visualisierung sind nur ein Beispiel. Es war großartig, dieses Potential zwei Tage lang auf der MediaTech Hub Conference diskutieren zu können.”

„Die Diskussionen zwischen der Potsdamer MediaTech Hub Community, neuen Gästen und wiederkehrenden Teilnehmer/innen aus aller Welt mitzuerleben, war eine große Freude. Mit Hilfe unserer Förderer, Partner und Speaker auf beiden Conference Stages konnten wir die umfassende Bedeutung von MediaTech als wichtiges Querschnittsthema für alle Branchen vermitteln. Die offene und lebendige Stimmung auf der MediaTech Hub Conference zeigt die Begeisterung für MediaTech-Themen vom Nachwuchs bis hin zu erfahrenen Expert*innen ebenso wie die große Kollaborationsbereitschaft aller Branchen.“, kommentierte Andrea Wickleder, Hubmanagerin des MediaTech Hub Potsdam. 

Erstmals wurden auf der MediaTech Hub Conference außerdem die frischgebackenen Gewinnerteams des MediaTech Hub Lab 2020 präsentiert. 2020 werden in das vom Brandenburger Ministerium für Wirtschaft und Energie initiierte Lab, eine Etage im Herzen der Medienstadt Babelsberg, fünf Tech-Start-ups einziehen: CI Hub, Cinuru Research, Feelbelt, visionYou und Vragments. (11/19)

Zurück