Mebucom / News / Events / Technik und Storytelling
Technik und Storytelling

News: Events

Technik und Storytelling

Die CHANGING THE PICTURE Technology Conference 2016 findet am 17. und 18. November zum 4. Mal im Studio Babelsberg (Potsdam) statt. Der Fokus der Konferenz liegt auf dem Ineinandergreifen von technische Innovationen und Storytelling. Geboten werden verschiedenen Gesprächsformate und praktische Tech Sessions.

Am ersten Tag teilen die internationalen Referent ihr Expertenwissen zu maßgebenden Technologien und Anwendungen anhand von Keynotes, Panels und Diskussionen mit den Teilnehmern. Vorträge und Diskussionen zu Content Production, Vertrieb und Verleih in Film, TV und Internet gehen über in spezifische Ein- und Ausblicke: UHD / HDR / HFR; technische und deskriptive Metadaten; die Relevanz der Social Media- und Technologiekonzerne als neue Akteure der Unterhaltungsindustrie; Intelligenter Sound in interaktiven Formaten; preisgekrönte VR-Projekte sowie die Grenzen zwischen Film und Virtual Reality stehen in der diesjährigen Ausgabe im Vordergrund.

Am zweiten Konferenztag bieten erstmals auf fünf parallelen Bühnen Tech Sessions die einmalige Gelegenheit, spezifische Themen und Tools gemeinsam mit den ExpertenInnen praktisch zu erleben. Die besten kollaborativen Production Tools, Soundkonzepte, Storytelling in 360°-Video, volumetrisches Virtual Reality und ein Workshop zu HDR/HFR dienen als modernste Experimentierräume.

Das erweiterte Matchmaking-Programm wird zum ersten Mal in Kooperation mit dem European Enterprise Network (EEN) ausgerichtet und ermöglicht gezielte Eins-zu-Eins-Begegnungen zwischen den Teilnehmern aus der Branche.

Die CHANGING THE PICTURE – Technology Conference ist ein interaktives Angebot für Besucher aus der Produktion von Film, TV und digitalem Content: Von DrehbuchautorInnen und ProduzentInnen über Transmedia und VR/AR EntwicklerInnen bis hin zu Sendern, Online-Plattformen, Kinoverleihern und digitalen MedienakteurInnen.

Where Tech and Storytelling Intertwine – unter diesem Motto erkundet CHANGING THE PICTURE das Zusammenwirken von Technologie und narrativen Inhalten sowie die Herausforderungen, die sich daraus für neue Unterhaltungsformate und -kanäle ergeben. Die pragmatische Herangehensweise über konkrete Werkzeuge und Anwendungsbeispiele verliert dabei nie die übergreifende Perspektive auf Zukunftstrends und aktuelle Medientechnologien aus dem Blick.

Die Konferenz im Detail:

Eröffnet wird die Konferenz mit einer Keynote von Maria Ingold, Geschäftsführerin von mireality (London, UK), einer der führenden Expertinnen der britischen Fernsehbranche und Top100-Influencer im Bereich digitale Medien. Maria Ingold spricht zu den neuesten technologischen Innovationen und Trends sowie deren zukünftiger Entwicklung im Spannungsfeld zwischen Storytelling, Produktion und Distribution.

Andy Quested, Leiter der Technikabteilung bei BBC HD & UHD, (London, UK), startet die Reihe der Ignite Talks „The Impact of Tech on Storytelling“ mit einem Vortrag zu HDR, 4K und UHD. Anschließend analysieren John C. Roselund & Kvae Stein (Drylab, Oslo, Norway) und Florian Reimann (Seriotec, München) die Relevanz von Metadaten in Workflows aus technischer und deskriptiver Perspektive anhand von konkreten Use Cases. Zudem wird die Anwendung verschiedener Technologien zur Vermarktung von Film- und Videoformaten vorgestellt. Im abschließenden Panel diskutieren die Referenten auch mit dem Publikum.

Eine zweite Keynote zu neuen Vertriebskanälen geht auf die Frage ein ob und inwiefern sich Großkonzerne der Technologiebranche und Social Media zu neuen Hauptakteuren der Unterhaltungsindustrie etablieren oder schon etabliert haben.

Das Panel 'Writers Room Extended' bringt den Produktions-Designer Uli Hanisch, Jan Fiedler, Senior Produzent für Visuelle Effekte bei Pixomondo, und den Produzenten Torsten Götz (Letterbox Filmproduktion, Hamburg) an einen Tisch, um über die Einbeziehung von Production Design und VFX bereits im Drehbuchprozess zu sprechen. Hier liegen nach Meinung der Experten enorme kreative Potentiale im kollaborativen Arbeiten.

Innovative Soundtechnologien und -anwendungen an der Schnittstelle von Film, Games und VR/AR sind Thema des folgenden Panels: Amaury La Burthe, Geschäftsführer von Audiogaming (Toulouse, Frankreich), Felipe Sanchez Luna, Mitgründer von Kling Klang Klong (Berlin, Deutschland) diskutieren mit Martin Frühmorgen, Geschäftsführer von Rotor Film (Potsdam, Deutschland).

Anschließend stellt Arnaud Colinart, Produzent und Creative Director von AGAT Film/ex Nihilo (Paris, Frankreich) sein mehrfach preisgekröntes Film/VR-Projekt Notes on Blindness: Into Darkness vor (Gewinner Tribeca Storyscapes 2016 sowie Kaleidoscope VR's Best Experimental Experience).

Einer der Höhepunkte von CHANGING THE PICTURE ist die abschließende Keynote „Perspectives of VR Storytelling for the Media/TV Industry“: Michael Koperwas, einer der Pioniere des 2016 gegründeten xLab von Industrial Light & Magic (ILM, San Francisco, USA) und dort mit neuesten VR-Projekten – unter anderem der VR-Erweiterung zu Star Wars – befasst, wird Virtual Reality höchst praktisch in Bezug zur klassischen Medienindustrie setzen.

Moderiert wird die Konferenz von Kate Bulkley, Journalistin und Medienkommentatorin (The Guardian, Broadcast Magazine, London, UK).

Ein großes Get Together beschließt am Abend den ersten Konferenztag von CHANGING THE PICTURE.
Fünf Tech Sessions geben den Teilnehmern der Konferenz am 18.11.2016 die Möglichkeit, mit Dutzenden Tools

für Storytelling praktisch zu arbeiten und vor Ort Detailgespräche zu allen Themen zu führen.

Die vollständige Liste der Referenten, das aktuelle Programm und alle Informationen zur Anmeldung finden Sie auf www.changingthepicture.com.

Die Konferenz findet ausschließlich in Englischer Sprache statt.

CHANGING THE PICTURE wird veranstaltet von transfermedia production services GmbH, in Kooperation mit medienboard GmbH, ZAB (ZukunftsAgentur Brandenburg), IHK Potsdam und dem EFRE (Europäischen Fonds für regionale Entwicklung). (9/16)

Zurück