Mebucom / News / Events / Sonderedition Live-Produktion
Sonderedition Live-Produktion

News: Events

Sonderedition Live-Produktion

MEDIEN BULLETIN bringt am 1. Dezember 2015 die zweite Ausgabe von "mebulive" auf den Markt. Die Sonderedition zum Thema Live-Produktion befasst sich wieder ausführlich mit spannenden Produktionen sowie mit innovativen Workflows und Technologien. Die Rolle der Dienstleister steht dabei im Vordergrund.

Live-Übertragungen spielen in der wettbewerbsintensiven Medienwelt eine immer wichtigere Rolle. Medienkonsumenten möchten mehr denn je die für sie wichtigen Events live erleben. Die heute verfügbare Produktions- und Distributionstechnik erlaubt dabei, auch kleinere Veranstaltungen, die in der Vergangenheit aus Kostengründen nicht live übertragen werden konnten, für den Live-Einsatz zu produzieren. Hierbei helfen neue, preiswerte und auf Effizienz getrimmte Technologien und Workflows.

Bei den Großevents wiederum werden die Produktionsprozesse für Live-Übertragungen immer komplexer und anspruchsvoller. Die absolute Verlässlichkeit der eingesetzten Technologien und ein ausgeprägte Know-how der beteiligten Dienstleister ist hier unabdingbar. Beim Blick hinter die Kulissen zeigen gerade Live-Produktionen, dass das hohe Engagement der dort beschäftigten Menschen entscheidend ist für den Erfolg einer Produktion. Das konnte man auch bei der Übertragung der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien gut erleben, genauso wie bei vielen anderen Live-Events danach.

Mebulive, die zweite Sonderedition Live Produktion von MEDIEN BULLETIN,  berichtet darüber ausführlich in der neuen Ausgabe. Ab 1. Dezember 2014 ist sie verfügbar. Unter anderem finden sich hierin folgende Themen: 

Red Bull Air Race : Volles Programm
Nach drei Jahren Pause ist 2014 wieder die Red Bull Air Race World Championship an den Start  gegangen. Als zentrale Produktions- und Technik-Dienstleister waren Euro TV, TVN und Riedel Communications dabei. MEDIEN BULLETIN schaute beim Rennen in Ascot bei London hinter die Kulissen.

Formel 1: Absolute Zuverlässigkeit
Seit 25 Jahren versorgt Riedel Motorsport-Events weltweit mit Kommunikationssystemen.  Dazu gehören auch alle Formel 1-Rennen. Die Wuppertaler unterstützen dabei neben der Motorsport-Spitzenorganisation FIA auch Rundfunksender wie RTL und ORF sowie die meisten F1-Rennställe. MEDIEN BULLETIN besuchte den Grand Prix Italia in Monza und sprach dort unter anderem mit Riedels Motorsport-Chef Dario Rossi.

The Voice of Germany: Technik soll Emotionen transportieren
In der Musik-Castingshow-Reihe „The Voice of Germany“, die einmal im Jahr zwei Monate lang mit 17 Folgen läuft, herrscht der guter Ton: im Inhalt und in der Technik. Allein, was in Sachen Audiotechnik von Studio Berlin Adlershof auf Anweisung der Produktionsfirma Schwartzkopff TV bei den abschließenden vier Live-Shows aufgefahren wird, dürfte ziemlich einzigartig sein. Aber obwohl „The Voice“ auch generell eine der technisch aufwändigsten Shows in Deutschland ist,  setzt die Produktion alles daran, Technik unsichtbar zu machen. Ein Produktionshintergrund-Report.

Tannhäuser: Alternatives Kulturangebot
Wer sich eine besondere Klassik- oder Opernaufführung leisten möchte, muss nicht mehr in die MET nach New York fliegen oder sich jahrelang um eine Karte in Bayreuth bemühen. Ausgewählte Aufführungen werden live in ein Kino in der Nähe übertragen. Seit drei Jahren ist auch eine ausgewählte Inszenierung der Bayreuther Richard Wagner-Festspiele darunter. In diesem Jahr war es „Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg“ in der Inszenierung von Sebastian Baumgarten unter der musikalischen Leitung von Axel Kober. 

Dvořák Experiment: Livestream für die Bildung
Auch heute noch ist die gesetzliche Existenzgrundlage für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk mit seiner Kernaufgabe verbunden, neben Information und Unterhaltung insbesondere Bildung zu bieten. Genau das war Ziel des ARD-Musikvermittlungsprojekts „Das Dvorák-Experiment“. Höhepunkt war ein crossmedialer Live-Event am 19. September. Weil das ambitionierte Projekt aber nur via Radio und Internet realisiert wurde, nahm die breite Öffentlichkeit davon leider kaum Notiz.

Fußball: Neue RTL-Fußball-Handschrift
Nachdem ARD und ZDF zur Begeisterung fast aller eine Super-Fußball-WM auf den Bildschirm gezaubert haben, war die spannende Frage, ob RTL bei der Live-Übertragung und in der Berichterstattung über die European Qualifiers in der Produktionsqualität mithalten kann. Und gibt es etwas Neues bei RTL?

FIFA WM 2014: Wer wagt, gewinnt
Das Endspiel der Fußballweltmeisterschaft in Brasilien wurde mit großem Erfolg von der ARD übertragen. Dabei galt es, besondere produktionstechnische Herausforderungen zu meistern. MEDIEN BULLETIN sprach darüber mit Bertram Bittel, Direktor Technik und Produktion des Südwest Rundfunks (SWR) und Teamchef der ARD bei der FIFA-WM.

Fan-TV : Live-Entertainment für Ski-Party
Der erste FIS-Ski-Weltcup der Saison, im Oktober 2014 in Sölden, präsentierte sich erneut als grosser Zuschauermagnet und Party-Event erster Güte. Für das Entertainment-Programm in der Ötztal-Arena sorgte das Ski Austria Fan-TV von K-Zwei Kommunikation. Die Kitzbüheler Event- und Livemarketing-Agentur setzten dabei auf Technik von Blackmagic Design

Audio: Mit den Augen komponiert
Der deutsch-französische Kulturkanal Arte präsentiert aufwändig restaurierte Stummfilm-Klassiker als große Events mit musikalischer Orchester-Begleitung und einem eigens dafür kreierten Sound-Design. Anlässlich des Ausbruchs des Ersten Weltkrieges vor hundert Jahren ist der pazifistische Spielfilm „J‘Accuse“ von Abel Gance aus dem Jahre 1919 mit einem ausgefeilten Musik- und Tonkonzept neu auf der Leinwand zum Leben erweckt worden. Bei der Aufzeichnung am 8. November in Paris wurde die Musik mit großem Orchester live eingespielt

Plazamedia: Logische Weiterentwicklung
Der Ismaninger Full-Service-Produktionsdienstleister Plazamedia, ein Tochterunternehmen der Constantin Medien AG, ist dabei, sich strategisch neu zu positionieren. Für die Herausforderungen in der sich rasant ändernden Medienwelt will man sich besser rüsten und die damit verbundenen Chancen für die Unternehmensentwicklung effizienter nutzen. MEDIEN BULLETIN sprach darüber mit Plazamedia-Geschäftsführer Joachim Wildt.

Technik: Echte Technik-Freaks
Die OmniCam360, eine vom Fraunhofer Heinrich-Herz-Institut entwickelte 360-Grad-Panoramakamera, ist weltweit die einzige ihrer Art. Schon sehr früh haben die Berliner Philharmoniker das Potential der Kamera erkannt. Nach ersten Tests wurde die Kamera nun beim geschichtsträchtigen Konzert zum 25-jährigen Jubiläum des Falls der Berliner Mauer der Philharmoniker eingesetzt. Noch ist die Live-Übertragung eines gesamten 360-Grad-Panoramas sehr aufwändig, zumal am Empfangsort eine 360-Grad-Wiedergabemöglichkeit bestehen muss, jedoch steht eine App für ein Pan&Scan-System für Live-Veranstaltungen wie Sport und Konzerte als Beta-Version zur Verfügung, die sich kurz vor dem Launch befindet.

Dienstleister: Übersicht
Ü-Wagen, SNG,  Fly Packs, Luftaufnahmen, Schnitt- und Grafikmobile, Rental, Kabel, EB-Teams, Spezialkameras, Verleih, Systemintegration Spezialkameras,  Studios,  EB-Teams, Verkabelung,  Schnittmobile, Grafikmobile, Drahtlos-Systeme. (11/14)

Zurück