Mebucom / News / Medienpolitik / Deutsche TV-Plattform wählt neuen Vorstand

News: Medienpolitik

Deutsche TV-Plattform wählt neuen Vorstand

Mit der Wahl eines neuen Vorstands und der Einsetzung von drei Arbeitsgruppen zu aktuellen Schwerpunktthemen des digitalen Fernsehens hat die Mitgliederversammlung der Deutschen TV-Plattform am 23. Mai in Wiesbaden die Weichen für ihre künftige Arbeit gestellt.

Dem fünfköpfigen Vorstand der Deutschen TV-Plattform gehören für die nächsten zwei Jahre Dr. Andreas Bereczky (ZDF), Wolfgang Elsäßer (Astra Deutschland), Gert von Manteuffel (Deutsche Telekom), Andre Prahl (Mediengruppe RTL Deutschland) und Gerhard Schaas (Loewe) an. Schaas (Foto) wurde zum Vorsitzenden des Vorstands gewählt. Ausgeschieden ist Prof. Dr.-Ing. Ulrich Reimers, der nicht mehr zur Vorstandswahl antrat.

Zugleich stimmten die Delegierten aus den Mitgliedsunternehmen der Deutschen TV-Plattform über eine neue Struktur der Arbeitsgruppen ab. So werden künftig drei Arbeitsgruppen die übergreifenden Branchenthemen begleiten. Nicht mehr benötigt wird die Mitte 2009 gegründete Arbeitsgruppe Digitalisierung, da mit der Beendigung der analogen Übertragung des Satellitenfernsehens die Zielsetzung der Gruppe erreicht worden sei, heißt es in der Pressemeldung.

Ebenfalls beendet wurden in Wiesbaden die AG 3D-HD-TV und die AG Terrestrik, deren Themen an die neu gegründeten Gremien übertragen werden. Die AG Endgeräte widmet sich der Weiterentwicklung von HDTV, der Einführung von 3D und den Themen Interoperabilität und Vernetzung. Die neu geschaffene AG Infrastrukturen soll sich neben der nächsten Stufe der Digitalentwicklung auf allen vier TV-Übertragungswegen Kabel, Satellit, Terrestrik und IPTV auch mit hybriden Netzen und konvergenten Technologien beschäftigen. Einzig die AG Hybride Endgeräte werde als AG Smart TV mit angepasstem Profil fortgesetzt. Im Vordergrund stehen hier die Einführung des HbbTV-Standards und die Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit von Endgeräten. Künftig sollen Over-The-Top-Dienste noch mehr in den Fokus rücken.(5/12)

Zurück