Mebucom / News / Medienpolitik / KEK gibt grünes Licht für BVB total! Zulassung
KEK gibt grünes Licht für BVB total! Zulassung

News: Medienpolitik

KEK gibt grünes Licht für BVB total! Zulassung

Die Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) hat in ihrer jüngsten Sitzung vom 13. Februar 2018 entschieden, dass der Zulassung von BVB total! keine Gründe der Sicherung der Meinungsvielfalt entgegenstehen.

Die Sports & Bytes GmbH hatte bei der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) die Zulassung für das Fernsehspartenprogramm BVB total! mit Livestreaming-Inhalten rund um den Fußballclub Borussia Dortmund beantragt. Sie folgt damit den Beispielen des FC Bayern München und des VfB Stuttgart, die bereits über Rundfunklizenzen für ihre Livestreaming-Angebote verfügen. BVB total! soll linear über die Videoplattform von Borussia Dortmund (www.bvbtotal.de) und gegebenenfalls auch über weitere BVB-Plattformen (z. B. den BVB-Facebook-Account) verbreitet werden.

Sämtliche Anteile der Sports & Bytes GmbH hält die Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA. Die Geschäftsführung der Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA wird von ihrer persönlich haftenden Gesellschafterin, der Borussia Dortmund Geschäftsführungs-GmbH, wahrgenommen, an der der Ballspielverein Borussia 09 e.V. Dortmund sämtliche Anteile hält. Der Verein hält auch 5,53 % der Anteile am Kommanditaktienkapital der Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA. Weitere Kommanditaktionäre sind der Hauptsponsor Evonik Industries AG mit 14,78 %, die SIGNAL IDUNA Allgemeine Versicherung Aktiengesellschaft, Sponsor und Namensrechteinhaber für das Vereinsstadion, mit 5,43 % sowie der Mannschaftsausstatter PUMA SE mit 5,00 %. Aufsichtsratsmitglied Bernd Geske hält 9,19 % der Anteile. Die restlichen 60,07 % der Anteile befinden sich in Streubesitz. (2/2018)

Zurück