Mebucom / News / Produktion / Skispringen in Oberstdorf mit GPS-Antennen-Tracker
Skispringen in Oberstdorf mit GPS-Antennen-Tracker

News: Produktion

Skispringen in Oberstdorf mit GPS-Antennen-Tracker

Zum Auftaktspringen der Vierschanzentournee in Oberstdorf am 29. und 30. Dezember 2018 war HDwireless für den Hostbroadcaster ZDF im Einsatz. Die gesamttechnische Planung und das Hostbroadcasting wurden von TopVision realisiert. HDwireless unterstützte den Ü-Wagen-Dienstleister aus Berlin mit drahtlosen Kamerasystemen und Funkanbindungen.

Dabei setzte HDwireless für den Empfang von Livebildern eines Kamera-Helikopters seine Eigenentwicklung, den GPS-Antennen-Tracker, ein. Nach einem umfassenden Hard- und Software-Update im vergangenen Herbst bietet das etablierte System viele Zusatzfunktionen für die Anforderungen der HF-Übertragung.

Neben der bereits vorgestellten Option „Traveled Path Recording“ stellt die neueste Version Features wie „Auto GPS Location“ und „KI-Tracking Option“ zur Verfügung. Dabei ist das GPS-Antennen-Tracking-System autark mit nur einer LEMO-SMPTE-Glasfaser angebunden.

HDWireless-Geschäftsführer Patrick Nußbaum beschreibt den Technologienutzen wie folgt: „Hier in Oberstdorf kommt es im ersten Anspruch nicht auf eine Reichweitenerhöhung wie bei unseren sonstigen Einsätzen an.  Mit dem Tracking-System können wir durch die optimierte Übertragung die HF-Komponenten auf höchster Qualitätsstufe betreiben. Somit bestärken wir unsere Qualitätsansprüche und können unserem Kunden, in diesem Falle TopVision, eine nahtlos einzubindende Signalquelle zur Verfügung stellen“. (1/19)

Zurück