Mebucom / News / Produktion / ARD und ZDF übertragen live European Championships
ARD und ZDF übertragen live European Championships

News: Produktion

ARD und ZDF übertragen live European Championships

Das ZDF überträgt im Wechsel mit der ARD vom 3. bis 12. August 2018 die European Championships live aus Berlin und Glasgow. Die Leichtathleten tragen ihre Europameisterschaften in Berlin aus – Golfer, Ruderer, Schwimmer, Triathleten, Radsportler und Turner kämpfen zeitgleich im schottischen Glasgow um die EM-Titel.

Sieben Sportarten, 13 Disziplinen, 188 Medaillen-Entscheidungen, 4782 Athleten – alles gleichzeitig, konzentriert auf zwei Orte. Das gab es in dieser Form vorher noch nie. Die European Championships, die vom 2. bis 12. August in Glasgow und Berlin stattfinden, sind deshalb für ARD und ZDF ein spannendes, neues Projekt.

Während in Berlin im August die Leichtathletik-Europameisterschaften stattfinden, gehen in Glasgow die Ruderer, Turner, Schwimmer, Triathleten, Golfer und Radsportler an den Start, um die europäische Krone zu gewinnen. ARD und ZDF haben sich dafür entschieden, diese neuartigen Europameisterschaften gemeinsam zu präsentieren. Es ist eine Premiere, denn diese Veranstaltung findet 2018 erstmals statt. Die Abläufe ud die Produktionsbedingungensind Neuland für ZDF und ARD. Sie waren gemeinsam mit der BBC und der EBU Initiatoren dieses Projekts, um die olympischen Sportarten für ihr Publikum möglichst attraktiv zu machen.

Das Erste und das ZDF übertragen vom 3. bis 12. August 2018 an insgesamt zehn Sendetagen im Wechsel die European Championships aus Berlin und Glasgow. Rund 100 Stunden Livesport stehen in dieser Zeit auf dem Programm. Die Übertragungen beginnen zum Teil bereits um 9.00 Uhr morgens und reichen bis zu den Hauptnachrichtensendungen "Tagesschau" um 20.00 Uhr im Ersten und "heute" um 19.00 Uhr im Zweiten. An Tagen, an denen die Leichtathletik-Wettbewerbe stattfinden, gehen die Übertragungen bis 22.00 Uhr.

In  Glasgow moderieren Jessy Wellmer (ARD) und Rudi Cerne (ZDF). Aus dem Berliner Olympiastadion präsentieren Claus Lufen (ARD) und Norbert König (ZDF) die Leichtathletik-Übertragungen. Als Experten unterstützen im Ersten Frank Busemann (Leichtathletik), Julius Brink (Multisport) und Hajo Seppelt (Doping). Im ZDF bringen Michael Schrader (Leichtathletik), Christian Keller (Schwimmen) und Ronny Ziesmer (Turnen) ihr Expertenwissen ein.

Inhaltlicher Schwerpunkt der Live-Sendungen ist die Leichtathletik-EM in Berlin. Die olympische Kernsportart stößt bei den deutschen Zuschauerinnen und Zuschauern laut ZDF nach wie vor auf großes Interesse. Nicht zuletzt das Berliner Publikum hat seine "Klasse" bereits bei der Leichtathletik-WM 2009 im Olympiastadion unter Beweis gestellt.

Zusätzlich zu den umfangreichen linearen Sendezeiten im Ersten und im ZDF bieten Sportschau.de und ZDFsport.de im Netz bis zu drei parallele und kommentierte Livestreams von den European Championships an. Diese werden auch über HbbTV abrufbar sein.

Auch der wachsenden Bedeutung von Social-Media-Plattformen tragen ARD und ZDF Rechnung. Hier wird der redaktionelle Aufwand im Vergleich zu den Olympischen Spielen noch einmal gesteigert. Umfassende Berichterstattung gibt es unter der Federführung des NDR auch in den Radiowellen der ARD, die von allen Austragungsorten – mit der Ausnahme Golf – live in Einblendungen berichten können.

Zentrale in Berlin

Mit der Produktions- und Sendezentrale (IBC) liegt das Herzstück der European Championships in Berlin. Dabei steht das Olympiastadion mit den Leichtathletik-Wettbewerben im Mittelpunkt, gleichzeitig gibt es am Breitscheidplatz/Gedächtniskirche die "Europäische Meile", auf der die Siegerehrungen stattfinden. Dort befindet sich auch Start und Ziel des Marathons.

Das BOC (Broadcasting Operation Centre) Glasgow und die dortigen Wettkampforte sind produktionstechnisch mit der Zentrale in Berlin verbunden. Beim Schwimmen, Rudern, Turnen, Radsport und Triathlon sind eigene Reporter und eigene Kameras in den Stadien vor Ort. Damit ist gewährleistet, dass eine vielseitige und objektive Liveberichterstattung mit den spannendsten inhaltlichen Akzenten umgesetzt werden kann.

Alle Fernsehübertragungen werden mit Audiodeskription versehen. Bei der Komplexität der verschiedenen Sportarten und einer Multi-Sport-Veranstaltung dieser Größenordnung ist dies eine besondere Herausforderung. Darüber hinaus werden die Sendungen live untertitelt. (8/18)

Copyright: ZDF / EPA / Kerim Okten

Zurück