Mebucom / News / Produktion / DW-Remote-Produktion mit LiveU
DW-Remote-Produktion mit LiveU

News: Produktion

DW-Remote-Produktion mit LiveU

Die Deutsche Welle (DW) setzt verstärkt IP-basierte Übertragungstechnologie von LiveU ein, um die globale Live-Berichterstattung während der Corona-Krise aufrecht zu erhalten und auszubauen. DW-Reporter und Korrespondenten arbeiten mit der LU-Smart App für mobile Übertragungen vom Smartphone.

Während die Übermittlung von vertrauenswürdigen Nachrichten in Echtzeit oberste Priorität bleibt, arbeiten Reporter und Korrespondenten der Deutschen Welle in aller Welt unter erschwerten Bedingungen. In vielen Ländern hindern sie Ausgangsbeschränkungen daran, ihr Zuhause zu verlassen und das Studio aufzusuchen. In dieser Situation sind flexible, ortsunabhängige Produktionslösungen gefordert, weshalb die LiveU-Technik momentan noch häufiger als zuvor eingesetzt wird. Mit ihrer Broadcast-Technik seit jeher innovativ aufgestellt, kann die Deutsche Welle heute auf eine umfassende LiveU Infrastruktur zurückgreifen, die zusammen mit dem Deutschland-Partner Netorium aufgebaut wurde.

In den mobilen Smartphone Produktionskits der Deutsche Welle findet die LU-Smart App von LiveU Einsatz, deren Nutzungsraten in den vergangenen Wochen signifikant angestiegen sind. Die mobile Anwendung wird momentan von mehr als 400 geschulten Reporterinnen und Reportern innerhalb des weltweiten Deutsche Welle-Netzwerks genutzt, um live von jedem Ort zu senden. Max Hofmann, Leiter Nachrichten bei der Deutschen Welle, dazu: „Dass wir nicht mehr für jeden Außeneinsatz eine SNG buchen müssen, wäre vor einigen Jahren noch undenkbar gewesen. Qualitativ hochwertige Videoschalten einfach nur über das Handy abliefern zu können, ist eine wahre Befreiung für uns. Wir sind nun immer vor Ort, um schnell, direkt und akkurat unsere Zuschauer zu informieren."

Mit der LU-Smart App können die Reporter ihr Live-Signal direkt vom Smartphone in den Hauptschaltraum der Deutschen Welle übermitteln, ohne zusätzliches Equipment oder Streaming-Fachwissen zu benötigen. GeorgeMatthes beispielweise verwandelte während der Corona-Krise seine Garage in Brüssel kurzerhand in ein technisch voll ausgestattetes Sendestudio, dessen Kernstück ein Smartphone mit der LU-Smart App bildet. Auf Basis von LiveUs erprobter Bonding-Technologie bündelt die App die Bandbreiten von WLAN und Mobilfunkverbindungen, um das Smartphone-Kamerasignal live in Broadcast-Qualität auf Sendung zu schicken. Zudem nutzt die Deutsche Welle die LU-Smart App für den Medienfiletransfer und automatischen Ingest von Audio- und Videodateien in die verschiedenen Produktionssysteme des Senders. Dabei lassen sich die Smartphone-Streams problemlos in die bestehenden Workflows integrieren.

In Ergänzung zu der LU-Smart App nutzt die Deutsche Welle dutzende LiveU Sendegeräte verschiedenster Größen und Typen wie die portable LU300 HEVC oder den stationären Encoder LU610. Die übertragenen Signale werden von einem der 20 LiveU Empfangsserver, die die Deutsche Welle weltweit zusammen mit ihren Partnern betreibt, entgegengenommen und können über LU Central einfach verwaltet und kontrolliert werden. Die webbasierte Plattform wird tagtäglich von der Deutschen Welle genutzt, um alle per LiveU-Technik übermittelten Live-Feeds zu managen.

Den deutschlandweiten Support für die LiveU Technik gewährleistet Netorium. Der zuständige Manager Gunnar Schmidt erklärt: „Wir freuen uns sehr die Deutsche Welle als langjährigen LiveU Kunden dabei zu unterstützen, dass die Live-Berichterstattung während der Corona-Pandemie nicht genauso zum Erliegen kommt wie Großteile des gesellschaftlichen Lebens. Die Korrespondenten der Deutschen Welle, die in insgesamt 30 Sprachen sendet, sind über die gesamte Welt verteilt, so dass dies ein wahrhaft internationales Projekt für uns ist.“

Zion Eilam, Vertriebsleiter und Regionalchef EMEA bei LiveU, sagt: „Für uns ist es faszinierend zu sehen, wie sich Kunden wie die Deutsche Welle in dieser herausfordernden Zeit extrem agil zeigen und unsere mobile Technik in ganz neuen Produktionsumgebungen, etwa direkt Zuhause bei den Reportern, einsetzen. Das Beispiel der Deutschen Welle zeigt, dass unsere Übertragungslösungen – allen voran die LU-Smart App – auch für Nicht-Techniker leicht zu bedienen sind und eine Live-Übertragung an wirklich jedem Ort erlauben.“

In Reaktion auf die aktuellen Entwicklungen hatte LiveU zudem erst kürzlich das neue Guest Interview Funktion, eine Erweiterung der LU-Smart App, vorgestellt. Damit können Gäste in der Ferne noch einfacher per Live-Schalte in eine Sendung integriert werden.

Zurück