Mebucom / News / Produktion / Monitorpremiere bei TopVision

News: Produktion

Monitorpremiere bei TopVision

Der Berliner Ü-Wagen-Dienstleister TopVision hat jetzt 15 LMD-940W von Sony Professional als Kontrollmonitore im Einsatz. Damit ist TopVision das erste Unternehmen in Europa, das mit den neuen 9 Zoll LCD-Monitoren der LMD-Serie arbeitet.
Erster Einsatz war zur Leichtathletik-WM in Berlin. „Mit den kleinen Vorschaumonitoren sind wir absolut flexibel: Egal ob als Kontrollmonitor im Ü-Wagen oder im Schaltraum, oder als akkubetriebener Kontrollmonitor beim Außendreh mit Funk- oder Minikameras – sie sind überall einsetzbar und entsprechen unseren hohen Ansprüchen an Qualität und Verarbeitung“, erklärte TopVision-Geschäftsführer Eduard Palasan. Deswegen habe man auch gleich die Leichtathletik-WM als ersten Härtetest für den neuen Monitor ausgesucht.Der LMD-940W ist laut Sony nicht allein für den Rackbetrieb, sondern auch für den mobilen Einsatz bestens geeignet.
Er ist über den 12V DC Anschluss oder mit V-Mount Akkus zu betreiben, also auch immer dort, wo die Kamera ist. Hier kommen zudem der integrierte Waveformmonitor und der Audiolevelmeter zum Tragen, die helfen, an Ort und Stelle sowohl Bild als auch Ton besser beurteilen zu können. Gleiches gilt für die eingebaute „Focus Assist“ Funktion, die über eine Anzeige auf dem Monitor für eine bessere Kontrolle der Bildschärfe sorgt.Der im mittleren Segment der Profi-Monitore angesiedelte LMD-940W im 16:9-Format mit WVGA Auflösung (800x480 Pixel) verfügt zudem über Technologien der größeren Geräte aus derselben Serie, beispielsweise dem LMD-2451W. So erreicht der LMD-940W dank 10bit Processing und der Sony eigenen Chroma TRU Technologie in Sachen Bildqualität und Farbwiedergabe Spitzenwerte. (MB 09/09)

Zurück