Mebucom / News / Produktion / Motorsport Network baut Greenscreen-Studios mit Blackmagic Technik
Motorsport Network, Greenscreen-Studio

News: Produktion

Motorsport Network baut Greenscreen-Studios mit Blackmagic Technik

Das Multiplattform-Nachrichtennetzwerk Motorsport Network hat das erste in einer Reihe von Greenscreen-Fernsehstudios installiert. Ultimatte 12 Compositing-Prozessoren, die Steuerung über Ultimatte Smart Remote 4 und URSA Mini 4K Kameras stehen dabei im Mittelpunkt der Technik Ausstattung.

Das Netzwerk, das Originalnachrichten, Highlights und Analysen für Motorsportfans aus aller Welt liefert, benötigte einen Produktionshub, der die Möglichkeit für maßgeschneiderten, originalen Content für Motorsport TV sowie Online- und Social-Media-Kanäle bietet, aber auch als Blauphase für weitere Studios auf seinen Absatzmärkten weltweit dient.

Das von JAM Creative Consultancy entworfene Kompaktstudio ist innerhalb der Büros von Motorsport Network untergebracht und ist somit leicht zugänglich für Journalisten, Experten und Techniker, die an zahlreichen Segmenten beteiligt sind. „Um den Look und Feel eines großangelegten, professionellen Broadcast-Studios in einer sehr eingeschränkten Büroumgebung zu erzielen, waren Greenscreen- und virtuelle Elemente ein essenzieller Teil unserer Studio-Blauphase“, erklärt Julian Okines, Executive Producer bei JAM Creative Consultancy.

„Da die Betriebsfläche so klein ist, war es so gut wie unmöglich, eine Umgebung für realistisches Keying zu schaffen. Wir mussten sicherstellen, dass wir das richtige System dafür finden“, so Mark O’Leary, Creative Director bei JAM, weiter. „Mit der Ultimatte Smart Remote haben wir volle Kontrolle über unsere Keys, sodass wir Kanten während einer Live-Produktion in Echtzeit verfeinern und anpassen können, damit sie absolut realistisch erscheinen.

Jeder der drei Ultimatte 12 Prozessoren ist jeweils mit einer URSA Mini 4K gekoppelt, die eine zentrale Totale und Nahaufnahmen der Talente von links und rechts liefern. Um einen Einblick in die geschäftige Umgebung einer Nachrichtenredaktion zu vermitteln, werden die von JAMs internem Grafikteam erstellten Kulissen mit regelmäßig aktualisierter B-roll aus dem Produktionsbüro von Motorsport Network kombiniert und auf einer Reihe von HyperDeck Studio Pro Broadcast-Decks wiedergegeben.

Die Layering-Funktionen des Ultimatte werden auch dazu genutzt, um den Vordergrund des Sets zu verbessern. „Wir haben zusätzliche Beleuchtung im Studio, mithilfe dessen wir Spill hinzufügen können. Wir verwenden additive Übergänge im Ultimatte, um das Licht auf der Haut der Sprecher nahtlos in einen Flare im Vordergrund übergehen zu lassen“, erklärte O‘Leary.

Die Studio-Feeds werden an einen ATEM Television Studio Pro HD weitergegeben, sodass das Live-Keying und die -Bildmischung auf einer einzigen Konsole gemacht werden kann. „Das spart uns nicht nur wahnsinnig viel Zeit in der Postproduktion, sondern ermöglicht es den Moderatoren, die Studioumgebung in Echtzeit zu sehen. Auf diese Weise können sie sehr natürlich und intuitiv mit den Grafiken interagieren.“

„Wenn gleich VR-Hintergründe heutzutage der Branchenstandard in der Fernsehnachrichtenproduktion sind, waren wir unglaublich beeindruckt, wie fortgeschritten die Technologie des Ultimatte 12 ist. So weit, dass die Übergänge zwischen der physischen und der virtuellen Welt nahtlos sind“, folgert Okines.

Zurück