Mebucom / News / Produktion / NEP UK mit drahtlosen Super-Slow-Live-Kameras
NEP Super-Slow-Motion GV RF Kamera

News: Produktion

NEP UK mit drahtlosen Super-Slow-Live-Kameras

NEP UK hat die ersten drahtlosen Super-Slow-Live-Kameras entwickelt. Sie basieren auf 4K-Kameras von Grass Valley und der Technologie von Vislink. Die Kameras werden aktuell für die ITV Berichterstattung zum Cheltenham Festival verwendet und sollen in den kommenden Wochen auch bei anderen Sportveranstaltungen zum Einsatz kommen.

"Super-Slow- oder Tri-Motion-Bilder werden vor allem in der Sportberichterstattung immer beliebter. Wir waren jedoch noch nie in der Lage, sie live mit einer RF-Kamera zu erfassen", sagte William Norris, Senior RF Engineer bei NEP UK. "Durch die Zusammenarbeit unserer Grass Valley RF-Kameras, den Vislink HCAM-Funksendern und einigen guten Ideen können wir unseren Kunden nun die Möglichkeit bieten, superlangsame Bilder aufzuzeichnen und gleichzeitig live in 1080p mit 150 Bildern in der Sekunde zu senden."

In Zusammenarbeit zwischen NEP, Vislink und Grass Valley sind maßgeschneiderte Kamera-Rückteile entwickelt worden, die es ermöglichen, die Vislink-Sender direkt anzuschließen und mehrere 4K Streams zu senden. Dank der hohen Bildfrequenz kann das System Live-Bilder mit einer Auflösung von 1080p150 übertragen, die dann live in 1080p50 geschnitten und direkt in eine EVS für die Super-Slowmotion-Wiedergabe eingespeist werden können.

Bart van Dijk, Product Manager bei Grass Valley, sagte: "Wir haben das engagierte RF-Team von NEP gerne bei der Entwicklung einer Triple-Speed-Lösung auf Basis unserer Grass Valley LDX 86XS unterstützt. "

Raj Kotecha, Vice President Strategic Accounts bei Vislink, sagte: "Wir bei Vislink freuen uns, mit NEP und Grass Valley zusammenzuarbeiten, um die Möglichkeiten der Außenübertragung auf dem Cheltenham Festival mit unserem neuesten HCAM 4K Wireless Kamera-System zu erweitern."

NEP UK hat nun die Möglichkeit, seinen Kunden überall dort Super-Slowmotion anzubieten, wo derzeit Standardkameras verwendet werden müssen. (3/18)

Zurück