Mebucom / News / Produktion / Sky Sport News HD ist bald startklar

News: Produktion

Sky Sport News HD ist bald startklar

Am 19. Oktober will Sky auf den Medientagen München 2011 den offiziellen Starttermin für Sky Sport News HD bekannt geben. Erwartet wird, dass der erste 24-Stunden-Sportnachrichtensender in Deutschland und Österreich noch vor Weihnachten den Sendebetrieb aufnimmt. Das junge Redaktionsteam ist bereits dafür gerüstet.

„Wir wollen in der Sportberichterstattung immer die ersten und die schnellsten sein“, erklärte Roman Steuer (Foto), Senior Vice President und Senderverantwortlicher von Sky Sport News HD bei einer ersten Präsentation des neuen Sport-Studios von Sky-Deutschland am 13. Oktober. An der Technik wurde da noch hier und da justiert. Die Redaktionsmannschaft hingegen ist schon in den Newsroom umgezogen und hat umfängliche Schulungen absolviert. Das Durchschnittsalter des 70-Mann/Frau-starken Teams liegt bei unter 30 Jahren. „Wir haben uns bewusst für eine junge Truppe entschieden, um die Atmosphäre im Sender aufzufrischen. Das ist uns gut gelungen. Die Motivation, die die neuen Mitarbeiter mitbringen ist sehr groß. Sie haben alle keine Geschichte hier im Haus und können ganz unvoreingenommen an ihre Aufgaben heran gehen“, berichtet Steuer.



Pro Tag sollen drei bis vier Moderatorenteams eingesetzt werden. Die Redakteure werden nicht nur die Moderationen schreiben und Beiträge schneiden sondern auch schneiden und Grafiken erstellen. Bei den Außendrehs können sie auch die Kamera selbst bedienen. „Grundsätzlich sind die neuen Kollegen alle multimedial ausgebildet“, meint Steuer.
„Sie sind gehalten jegliche On-air-Informationen bereits in den Ablauf rein schreiben. Das erlaubt uns Live-Sendung mit nur drei Personen in der Regie zu fahren“. Bei Sky Großbritannien würden dafür 14 Personen und bei Sky Italia zehn eingesetzt. Unter den drei Regie-Arbeitern sind zwei Techniker für die Bedienung der Remote-Kameras im Studio und ein Ablaufredakteur, der die inhaltliche Gestaltung der Sendung im Auge hat.

Insgesamt befinden sich im Studio vier Sets zur Moderation. Acht Sony-Kameras kommen zum Einsatz. Alle werden fern bedient. Eine wichtige Rolle spielen dabei Robotersystem von Vinten Radamec. Sergio Brighel von TransAudioVideo, hat den Einbau der Kamerasysteme vor Ort geleitet. Er erklärte: “In der Entwicklung für Broadcast-Fernsteuerlösungen ist Vinten Radamec weltweiter Marktführer. Wir als Dienstleister haben beispielsweise auch für Sky Italia die Broadcastlösungen mit Vinten Radamec entwickelt. Die Technik, die wir für die Studios von Sky Sport News HD verwenden, ist natürlich “state of the art”. Neben der vollständigen Automatisierung der Kameras – ein Operator kann alle acht Kameras bedienen – ist vor allem das Rosco-System erwähnenswert. Damit wir zu jeder Tages- und Jahreszeit die gleichen Lichteinstellungen verwenden können, setzen wir auf polarisierende Scheiben. Die Fensterscheiben des Studios selbst, die auf das Foyer hinausführen, sind polarisiert, genauso wie die Scheiben, die wir als Objektivaufsatz verwenden. So können wir durch ein einfaches Drehen am Aufsatz den Einfall des Tageslichts beliebig regulieren – und müssen nicht die komplette Lichteinstellung verändern.“

Erste Probesendungen sollen laut Steuer in Kürze beginnen. „Für die technischen Tests benötigen wir dann noch einige Wochen“, meinte er. Steuer weiter: „Wir werden mit zwei Sendungen je halbe Stunde pro Tag anfangen und dann, wenn wir starten, werden wir einen Dreischichtbetrieb einführen mit dem wir dann 38 halbstündige Sendungen pro Tag fahren.“ (10/11)

Zurück