Mebucom / News / Produktion / BBC Sport setzt AR-Grafik in Wimbledon ein
Augmented Reality, BBC Sport, Wimbledon

News: Produktion

BBC Sport setzt AR-Grafik in Wimbledon ein

Bei der Studioproduktion der Wimbledon Tennis Championships 2019 setzt BBC Sport in diesem Jahr erstmals auf ein AR-Grafik-System von MOOV, RT Software und Mo-Sys. In einem Drei-Kamera-Set-Up werden sowohl 3D-Render des Tennisplatzes als auch virtuelle Darstellungen von Spielern erstellt.

MOOV verwendet die AR-Lösung von RT Software im Zusammenspiel mit einem Drei-Kamera-Set-Up (zwei Kameras auf Pedestalen und eine an Jib-Arm), das mit der StarTracker Tracking-Technologie von Mo-Sys ausgestattet worden ist. Sowohl für Mo-Sys als auch für RT Software ist es das erste Mal, dass ihre Augmented Reality-Lösungen in Wimbledon im Einsatz sind. Die Erweiterung des Studios um AR-Grafiken ermöglicht es der BBC, das Zuschauererlebnis mit beeindruckenden Grafiken zu verbessern, die in einem traditionellen Studio nicht möglich wären. Teil der AR-Grafiken sind virtuelle Ausschnitte von Spielern auf Glassockeln vor den Moderatoren und ein virtuelles "Magic Window", das über einen 3D-Render eines Tennisplatzes mit Ergebnissen und Matchdaten auf der Spielfeldoberfläche ausgespielt wird.

Die Kamerabewegungen verleihen dem "Magischen Fenster" nicht nur den Anschein von Perspektive und Parallaxe, sondern beinhalten auch eine Passage aus dem Glassockel, um die dahinter liegenden Moderatoren zu enthüllen. Jede Kameraeingabe wird durch die Render-Engine von RT geleitet, die sowohl die Spielerausschnitte als auch das magische Fenster in Echtzeit steuert.

Nev Appleton, Direktor und Mitbegründer von MOOV: "Dies ist unser 18. Wimbledon für BBC Sport und wir sind zufrieden mit den Ergebnissen, die wir mit der 3D-Live Rendering Engine von RT Software erzielt haben. Wir setzen StarTracker auch in vielen weiteren Projekten ein und Mo-Sys hat immer hervorragende Ergebnisse geliefert. Für Wimbledon möchten wir immer die beste Technologie an den Start bringen und dieses Jahr ist keine Ausnahme."

Michael Geissler, CEO Mo-Sys, sagte: "Da Wimbledon ein so wichtiges Ereignis im britischen Sportkalender ist, freuen wir uns sehr über die Zusammenarbeit mit MOOV und die Bereitstellung von StarTracker für die diesjährige Berichterstattung".

Mike Fredriksen, Commercial Director von RT Software, fügte hinzu: "Wir freuen uns sehr, mit MOOV in Wimbledon zusammenzuarbeiten und die Grafiktechnologie für die AR-Grafik des BBC-Studios bereitzustellen. RT Software wird seit langem mit virtuellen Studios und AR-Grafiken bei großen BBC-Produktionen in Verbindung gebracht, aber dies ist unser erstes Wimbledon. Die Zusammenarbeit mit MOOV und Mo-Sys ist immer ein Vergnügen und wir freuen uns, dass die Partnerschaft zu so großartigen Ergebnissen führt." (7/19)

Zurück