Mebucom / News / Produktion / The Masked Singer muss pausieren
The Masked Singer ©ProSieben/Willi Weber

News: Produktion

The Masked Singer muss pausieren

Wegen zwei Corona-Erkrankungen im Team pausiert die ProSieben-Show „The Masked Singer“ bis Dienstag, 14. April 2020. An diesem Tag war ursprünglich das Finale geplant. Jetzt möchte ProSieben dort die vierte Folge der zweiten Staffel zeigen und danach die Show im gelernten Wochenrhythmus fortführen.

Im „The Masked Singer“-Team wurden laut ProSieben umgehend alle Maßnahmen eingeleitet, die den gesetzlichen Vorschriften und den Empfehlungen der Gesundheitsbehördenim Umgang mit dem Virus folgen.

ProSieben-Chef Daniel Rosemann: „Wir hatten keine andere Wahl, als ‚The Masked Singer’ pausieren zu lassen. Sicherheit und Wohl der Crew und der Künstler unter den Masken haben oberste Priorität. Für unsere Zuschauer tut es mir leid: Aus dem überragenden Social-Media-Feedback konnten wir Dienstag für Dienstag ablesen, wie viel Freude gerade ‚The Masked Singer’ den Menschen in dieser Zeit der sozialen Isolation macht. Wir hoffen alle, dass wiram 14. April2020 wieder ‚The Masked Singer’-Spaß in Deutschlands Wohnzimmer bringen können.“

Auch das für den 14. Mai 2020 geplante Finale von "Germany's next Topmodel 2020 by Heidi Klum"  ist von der Corona-Krise betroffen. ProSieben will das Event ohne Publikum aus einem Fernsehstudio senden. In den letzten Jahren fand das Finale immer in großen Hallen mit zahlreichen Besuchern statt. (3/20)

Foto: The Masked Singer ©ProSieben/Willi Weber

Zurück