Mebucom / News / Produktion / TopVision und Sony zeigen 4K-Livekonzert
UHD Linkin Park-Konzert | TopVision

News: Produktion

TopVision und Sony zeigen 4K-Livekonzert

Ü-Wagenbetreiber TopVision realisierte als Technologiepartner die erste UHD-Live Übertragung eines Linkin Park-Konzertes in Berlin mit aktueller Produktionstechnik von Sony.


Ende November setzte das Team um Geschäftsführer Achim Jendges mit der ersten 4K-Live-Übertragung eines Konzerts der Nu-Metal-Band Linkin Park erneut einen Meilenstein.

Insgesamt elf Sony PMW-F55 Live-Kamerazüge kamen für die Groß-Produktion zum Einsatz, eine PXW-F57 fing die Bilder für das Making-off ein. TopVision hatte zuvor, nach umfangreichen Tests und aufgrund der hohen Qualitätsanforderungen der Produktion, als erster europäischer Broadcast-Dienstleister in die neue PWS-4400 Server-Technologie von Sony investiert. In Summe konnten dadurch zwölf UHD-Signale in den Ü-Wagen übertragen, dort als Single XAVC-Files aufgezeichnet und später in Echtzeit auf externe Festplatten überspielt werden. Abgemischt wurden die Live-Signale mit einem Multiformat Bildmischer der Sony MVS-X-Serie.



Alle 4K-Live-Bilder gingen über Glasfaser-Leitungen direkt in den für HD/UHD Produktionen optimierten Ü2 von TopVision, in dessen Regie das Live-Signal mit 3840x2160 Bildpunkten und 50 Bildern pro Sekunde (2160p50) erstellt und die Grafiken hinzugefügt wurden. Der final abgemischte Programm-Ausgang gelangte über vier Glasfaserkabel mit insgesamt 12Gbit nach Unterföhring ins Sendezentrum von SES Astra. Das Konzert war auf einem Astra-Demokanal frei empfangbar.



„Die Produktion verlief technisch fehlerfrei und das Ergebnis hat unsere Erwartungen übertroffen. Das intensive und akribische Testen im Vorfeld hat sich für uns ausgezahlt“, sagt Achim Jendges, Geschäftsführer der TopVision Telekommunikation GmbH & Co. KG. „Unsere jahrzehntelange Erfahrung mit den Broadcast-Spezialisten von Sony zahlt sich hierbei aus: Wir feilen zusammen an den 4K-Workflows und stimmen die Technik für den breiten Einsatz in der Zukunft perfekt aufeinander ab“.

 „

Begeistert zeigt sich auch Andreas Berghaus, bei Sony Professional verantwortlich für Live-Produktionen: „Letztlich geht es bei Konzerten doch darum, Emotionen zu übertragen und den Zuschauer zu fesseln - mit außergewöhnlichen Bildern, in bestmöglicher Qualität. Das ist bei dieser Produktion sehr beeindruckend gelungen. Sowohl die Intensität der Nahaufnahmen als auch die vielen Details der offenen Kamera-Einstellungen waren perfekt für eine hochauflösende Produktion. Das war Gänsehaut pur.“

Weitere Vorteile der Ultra-HD Bilder liegen in den „erweiterten Möglichkeiten bei der Nachbearbeitung und der hohen Qualität für die Archivierung“, so der Produkt-Spezialist weiter.

 (12/14)

Zurück