Mebucom / News / Technik / Archiware unterstützt LTO-8 für P5 Software
Archiware unterstützt LTO-8 für P5 Software

News: Technik

Archiware unterstützt LTO-8 für P5 Software

Archiware GmbH, Hersteller der Datenmanagement-Software Archiware P5 und Pure, kündigt die Unterstützung der LTO-8 Bandtechnologie an. Die P5 Archive und P5 Backup Module der P5 Software Suite wurden für die achte Generation des LTO Ultrium Formats bei Quantum Labs erfolgreich zertifiziert.

Die LTO-Bandtechnologie ist eine zukunftssichere, langfristige Speicherlösung. Sie ist energieeffizient, kostengünstig und bietet maximale Sicherheit. Die Kombination der P5 Software Suite von Archiware und der neuesten LTO Ultrium Generation 8 ermöglicht laut Archiware maximale Benutzerfreundlichkeit und optimales Datenmanagement.

Die neue LTO-8 Technologie erhöht die Speicherkapazität auf 12TB nativ (30TB komprimiert) pro Band im Kompressionsverhältnis von 2,5:1. Dies optimiert die von P5 Archive verwalteten Daten-Sicherungen, sodass eine geringere Anzahl von LTO-Bändern zur Speicherung der gleichen Datenmenge verwendet werden kann.

Bei P5 Backup wird die Backup-Leistung und Datenwiederherstellung durch eine native Übertragungsrate von 360 MB/s (750 MB/s komprimiert) verbessert. Konfigurationen, die hohe Leistung erfordern, können in P5 mit Hilfe von LaufwerkParallelisierung in Bandwechslern effizient bedient werden.

Die zusätzliche Lese- und Schreibkompatibilität mit LTO-7 verbessert die Flexibilität und Kosteneffizienz. Um die Speicherinvestition zu optimieren, kann die gleiche Tape-Hardware sowohl für P5 Backup als auch für P5 Archive verwendet werden.

Archiware P5 Version 5.5.1 ist ab sofort verfügbar, auch als kostenlose 30-tägige Testversion unter http://p5.archiware.com/download

Die Archiware GmbH mit Sitz in München verfügt über 20 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von Datenmanagement-Software für Backup, Synchronisierung und Archivierung auf Festplatte, LTOTape und Cloud-Speicher. Die Software von Archiware richtet sich primär an kleine und mittelständische Unternehmen und die Medien und Entertainment-Branche. (10/17)

Zurück