Mebucom / News / Technik / Cinegy tritt in die 4k-Ära ein
Cinegy tritt in die 4k-Ära ein

News: Technik

Cinegy tritt in die 4k-Ära ein

Cinegy erweitert seine Produktfamilie um die Möglichkeit, auch hochauflösendes 4k-Material zu verarbeiten. Auf der IBC in Amsterdam (Stand 7.A30 und 7. A41) werden zum Beispiel der Multiviewer oder die IP-basierte Lösung Cinegy Air vorgestellt.

Ultra High Definition Television (UHDTV) in einer Auflösung von 4k ist eines der Top-Themen bei der diesjährigen IBC (13. bis 17. September 2013). Auch Cinegy setzt auf diesen Zukunftstrend und rüstet seine Produkte entsprechend auf. So wurde zum Beispiel der Broadcast Video Player und der Cinegy Player, der nun auch XAVC 4k von Sony unterstützt, um das Format ergänzt.

In eine neue Ära der Auflösung tritt zudem der Cinegy Multiviewer, der die Steuerung und Überwachung mehrerer Streams und Videokanäle für Bild- und Tonsignale ermöglicht. Bekanntlich kann das System stationär wie auch über Remotesteuerung einsetzbar in IT-Netzwerken und Workstation-Umgebungen mit Ethernet-Software und einer RTP/UDP codierten Anbindung eingesetzt werden.

Ein Schwerpunkt der Präsentation soll darüber hinaus die Vorstellung von Cinegy Air werden, mit dem 4k-Material sowohl herkömmlich ausgestrahlt oder auch als Stream via Internet Protocol in einer RTP/UDP codierten Anbindung verbreitet werden kann. Der Hersteller setzt damit seine Strategie fort, die Workflows auf IP-Basis zu optimieren.

Neben den neuen 4k-Angeboten werden zur IBC auch Cinegy Archive und Cinegy Desktop für Media Asset Management und Archivierung präsentiert. Weitere Broadcastlösungen wie Cinegy Studio oder Cinegy Type werden ebenfalls live und in IP-Netzwerken vorgestellt.

Die Produktfamilie von Cinegy kann bei der IBC an den Ständen 7.A30 und 7. A41 im Einsatz erlebt werden. (7/13)

Zurück